Themenbereich: Schwangerschaft

"Nabelschnurknoten "

Anonym

Frage vom 29.03.2016

Hallo, ich bin schon 40 und erwartete nach längerer Pause (13Jahre) mein 2.Kind.Nun hatte ich vor 7 Wochen eine Totgeburt. Auslöser war ein echter Nabelschnurknoten und zusätzlich die Nabelschnur, die 2Mal fest um den Hals des Babys gewickelt war. Mein Baby (ein Junge) war in der Schwangerschaft sehr aktiv. Ansonsten verlief die Schwangerschaft erstaunlich normal! Anders als bei meiner 1. Schangerschaft! Ich hatte bis dahin keine Ahnung von Nabelschnurknoten und ihrer Existenz... Meine Frage,wie warscheinlich ist ein Nabelschnurknoten und kann man ihn wirklich kaum feststellen (wenn man nicht danach sucht)? Ich möchte gerne wieder schwanger werden und nicht lange warten, da wir nicht wissen, ob es überhaupt noch mal klappt. Habe jetzt aber große Angst, ob das richtig ist und natürlich davor, ob mir dann nicht nocheinmal soetwas passiert.
Ist eine Intensivschwangerschaftsberatung und zusätzliche Kontrolltermine in meinem Fall dann anzuraten und auch ein Wechsel vom Frauenarzt???Die Trauerverarbeitung läuft bis jetzt gut ab...Bin mir aber nicht sicher, ob ich eine schnelle Folgeschwangerschaft so leicht verkrafte...Danke! LG Nandini

Antwort vom 01.04.2016

Hallo, das tut mir sehr leid für Sie, dass Sie Ihr Baby verloren haben.
Ein echter Nabelschnurknoten wird mit einer Häufigkeit von 0,3-2 % aller Schwangerschaften angegeben. Nicht jeder Nabelschnurknoten führt dazu, dass das Kind im Mutterleib nicht mehr versorgt werden kann. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich solch ein trauriges Erlebnis in einer Folgeschwangerschaft wiederholt, ist extrem gering.
Je nachdem wie Ihre nächste Schwangerschaft verläuft, wird man den individuellen Betreuungs-u. Kontrollbedarf dann von der Situation abhängig machen.
Ihren Frauenarzt können Sie wechseln, wenn Sie sich nicht gut betreut fühlen, aber es ist schon so, dass nicht jeder Nabelschnurknoten im Ultraschall erkannt werden kann.
Ich wünsche Ihnen für die weitere Zeit viel Kraft und alles Gute,
Olivia Heiss

0
Kommentare zu "Nabelschnurknoten "
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: