Themenbereich: Medikamente in der Schwangerschaft

"D-Mannose in der Schwangerschaft"

Anonym

Frage vom 01.04.2016

Sehr geehrte Hebamme,

seit Jahten nehme ich den D-Mannose Zucker von Zein Pharma zur vorsorglichen Behandlung von Blasenentzündungen. Ich bin sehr zufrieden damit und hatte seither keine Probleme mehr. Nun frage ich mich ob ich den Zucker auch in der Schwangerschaft weiter verwenden kann. Bei ZeinPharma meinten sie dass der Zucker vermutlich nicht vom Blut aufgenommen wird und deswegen keine Auswirkungen hat. Zur Sicherheit wollte ich aber hier nochmal navhfragen. Da ich erst am Beginn der Ss bin habe ich leider noch keine Hebamme vor Ort.

Vielen Dank für eine Antwort.

Kathrin

Antwort vom 05.04.2016

Hallo,
In der üblichen Dosierung können Sie D-Mannose auch in der Schwangerschaft verwenden. Ob es jedoch sinnvoll ist, ein Mittel jahrelang zur Vorbeugung zu verwenden, ist eher fraglich. Sie könnten daher das Präparat auch absetzen und nur bei Bedarf - im Falle einer Blasenentzündung, verwenden.
Ich wünsche Ihnen alles Gute, Olivia Heiss

0
Kommentare zu "D-Mannose in der Schwangerschaft"
Naseweiss
Superclubber (333 Posts)
Kommentar vom 06.10.2016 10:21
2 HI in 4 Wochen, wie kann ich vorbeugen?
Einen schönen guten Tag.

Ich bin fast in der 19 Woche Schwanger und hatte jetzt innerhalb von 4 Wochen 2 Harnwegsinfekte. Beide Male mussten sie mit Antibiotika behandelt werden.
Nun meine Frage, darf / kann ich D-Mannose bedenkenlos nehmen?
Leider konnte mir weder das Internet, noch ein Apotheker helfen, da das Medikament wohl noch nicht lange in Deutschland auf dem Markt ist.

Danke für Ihre Antwort.
Liebe Grüße

Kommentar verfassen Alle Kommentare anzeigen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: