Themenbereich: Gesundheit

"Ausbleiben der Regel, nicht schwanger und dennoch schmerzende Brüste"

Jessica_ku
Gelegenheitsclubber (0 Posts)

Frage vom 26.04.2016

Hallo, ich habe am am 16.03 meine Pille abgesetzt, am 19.03 habe ich dann die Blutung bekommen, nun bin ich 10 Tage überfällig, habe starke schmerzen und Milch kommt aus beiden Brüsten. Gestern ware ich beim Arzt er sagte das alles OK sein und die Blut Werte sind auch alle normal, schwanger bin ich nicht. Ist das normal? Meine Brust tut weh und brennt ab un zu auch mal. Habe etwas angst

Antwort vom 01.05.2016

Hallo!
Ich kann bei Ihrer Beschreibung am ehestens vermuten, dass Sie prämenstruelle Beschwerden haben, die sich einerseits von Seiten der Brust mit Spannungsschmerzen zeigen, andererseits von der Gebärmutter her sich mit einem mühsamen Blutungsstart zeigen. Bei einer möglichen Schwangerschaft müsste der sog. HCG-Wert deutlich gestiegen sein, darum nehme ich an, dass die Symptome nicht von einer erneuten Schwangerschaft herrühren. Mit Einnahme der Pille verbessern sich bei vielen Frauen ja auch die Zeichen eines prämenstruellen Syndroms und evtl. sind Sie diese Beschwerden entsprechend mit Einnahme der Pille nicht mehr gewohnt. Das Ausfließen von Milch aus der Brust, wenn diese weisslich-durchsichtig ist, kommt jetzt nicht bei allen Frauen vor, ist aber nur dann bedenklich, wenn die Flüssigkeit rötlich-blutiges Sekret ist. Möglicherweise hilft Ihnen ein mässig-kalter Quarkumschlag auf den Brüsten oder auch Wärme um die Brüste, das gilt es auszuprobieren. Bezüglich des Bauches empfehle ich Ihnen sich mit Wärme, Massage und diversen Kräutertees zu behelfen (z.B. mit Frauenmanteltee) oder, wenn Ihnen bekannt, auch mit homöopathischen Mitteln. Vielleicht kennen Sie dieses Gefühl auch schon von früher, z.B. vor Ihrer Schwangerschaft und probieren sich durch die Trickkiste. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

0
Kommentare zu "Ausbleiben der Regel, nicht schwanger und dennoch schmerzende Brüste"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: