Themenbereich: Abstillen

"Beikost bei Frühchen"

Anonym

Frage vom 15.05.2016

Hallo! Ich habe Fruehchen Zwillinge, diese Woche 5 Monate alt, angepasstes Alter 2 Monate. Habe von Tag 1 gepumpt und ausschliesslich Mumi gefuettert. Mittlerweile bin ich bei knapp 2 LItern gepumpter Milch und es reicht nicjh mehr, ausserdem ist es extrem anstrengend und auslaugend. Moechte gerne in den naechsten 4 Wochen abstillen da die beiden ein gutes Gewicht erreicht haben und gesund sind. Kann ich von jetzt an schon eine Mahlzeit mit Fertignahrung ersetzen und nach und nach mehr? Durch meine Megaproduktion habe ich Angst vor Milchstau und Mastitis. Wie schnell oder langsam kann ich vorgehen? Vielen Dank!

Antwort vom 19.05.2016

Hallo, es ist toll, dass Sie Ihre Zwillinge bis jetzt mit Muttermilch ernähren konnten! Das ist eine großartige Leistung. Und nur allzu verständlich, wenn Sie merken, dass es so nun nicht mehr weitergehen kann, gerade im Hinblick auf Ihre Energie.
Bei der Beikost ist es bei Frühchen so, dass die Wochen zum ET bis zum Beikostbeginn noch dazugezählt werden, d.h. also das angepasste Alter zählt.
Von daher ist es noch viel zu früh, um mit Beikost in irgendeiner Form zu beginnen. Stattdessen können Sie die Muttermilch nach und nach durch eine Pre oder 1er Nahrung ersetzen. Setzten Sie eine Stillmahlzeit aus, dann zwei usw. Immer nur soweit, dass die Brust nicht zu sehr spannt zwischen den Abständen.
Sie hätten auch die Möglichkeit, sich in dieser Angelegenheit nochmals an Ihre Hebamme zu wenden.
Alles Gute für Sie und die Zwillinge!

0
Kommentare zu "Beikost bei Frühchen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: