Themenbereich: Schwangerschaftsbeschwerden

"27. SSW, Fraglich Plazenta praevia"

Anonym

Frage vom 19.05.2016

Liebe Hebamme
Ich bin mit meinem 5.Kind schwanger in der 27ssw (4kaiserschnitte leider, einer mit ruptur gedeckter und ein Abort)
Nun hab ich laut Krankenhaus eine placenta preavia (sie hatten sehr lange und genau geguckt)
Mein Frauenarzt meinte 1Tag später das sei keine praevia mehr ??? Seine Untersuchung ging seeehr schnell (letzter Tag vor seinem Urlaub-viel los) mhh bin überfragt was jetzt Sache ist denn in kh fragten sie schon ob mein Frauenarzt auch lungenreife durchführt und redet mir von tokolyse wenn Beschwerden (periodenartige schnerzen und Druck nach unten im Unterleib) nicht aufhören würden
Nun ja nun hab ich nur noch hin und wieder periodenartige schnerzen und Ca 6-8x am Tag nen harten Bauch allerdings stand ich gestern gestreckt auf der Leiter um ne Glühbirne auszutauschen dann piekste,stach es plötzlich im Unterleib und scheide seitdem hab ich nun das Gefühl als wäre das Kind sehr tief es drückt sehr nach unten in der scheide als flutscht gleich jeden Moment was raus es spannt total und merke es beim stehen laufen und umdrehen vom liegen.
Was ist das ?
Die placenta?
Kenne dies nur ohne praevia und erst Ca 32ssw da war es das Köpfchen das war auch deutlich spürbar laut hebamme.
Vielen Dank schonmal und lg

Antwort vom 23.05.2016

Ab und zu ein harter Bauch ist normal, das kennen Sie bestimmt auch von Ihren bisherigen Schw.
Zunächst muss aber genau geklärt werden, ob es sich nun um eine Pl. pr. handelt oder nicht. Falls ja, besteht die Gefahr, dass es durch die vor dem Muttermund liegende Plazenta zu Blutungen kommt. Solange das nicht der Fall ist, ist alles kein Problem, allerdings ist gewisse Vorsicht angezeigt, da die Blutung bei einer Pl. pr. sehr schnell und recht stark einsetzen kann; Sie sollten dann sofort ins Krankenhaus.
Da Sie aktuell Beschwerden und Druckgefühl haben, würde ich empfehlen, dass Sie einen Untersuchungstermin in der Klinik vereinbaren (da der FA ja im Urlaub ist), dort nochmal die Fakten klären klassen und dann auch gleich erfahren können, was es mit dem Druckgefühl auf sich hat. Am besten lassen Sie sich dann alles genau erklären, damit Sie mit entscheiden können, wie weiter vorgegangen wird. Das sollten Sie am besten bald machen und nicht damit warten. Ich wünsche Ihnen alles Gute!

0
Kommentare zu "27. SSW, Fraglich Plazenta praevia"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: