Themenbereich: Geburtsvorbereitung

"Rückenlage in der Schwangerschaft "

Anonym

Frage vom 22.05.2016

Hallo,

ich bin nun der 21. SSW und mache fleißig Sport - u.a. SS-Gymnastik. Können SIe mir bitte sagen, ob folgende Übung gemacht werden "darf" -- ich lese dazu im Internet immer die unterschiedlichsten Meinungen und bin dementsprechend verunsichert. Denn die Übungen sollen mir ja helfen, und mir und dem Baby nicht schaden...

Es geht um die Übung, wo man auf dem Rücken liegt - Beine aufgestellt und jetzt das Becken/Po hebt und senkt. Die "klassische" Übung aus dem Rückbildungskurs.

Vielen lieben Dank!!

PS: ich habe bis jetzt keinerlei Probleme in der Rückenlage - und mein Arzt meinte, ich würde es schon merken, wenn die Hohlvene abgedrückt wird. Sollte es mir gut gehen, spricht auch nichts gegen Rückenlage. Was meinen Sie dazu?

Antwort vom 26.05.2016

Hallo, es stimmt, dass Sie es merken würden, wenn durch den wachsenden Bauch die Blutversorgung in der Rückenlage eingeschränkt wäre. Es würde Ihnen dann schwindlig werden.
Wenn Sie keinerlei Beschwerden in der Rückenlage haben, spricht auch nichts gegen die Übung.
Ich wünsche Ihnen alles Gute für Ihre weitere Schwangerschaft!

0
Kommentare zu "Rückenlage in der Schwangerschaft "
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: