Themenbereich: Kinderwunsch

"verändert der "Klapperstorchtee" meinen Zyklus?"

Kaykay1986
Juniorclubber (43 Posts)

Frage vom 25.05.2016

Hallo! Ich hab da mal eine kleines Problem(chen). Wir sind im 7 ÜZ und ich habe angefangen einen "Klapperstorchtee" getestet. (Kann ja eigentlich nicht Schaden) Inhaltsstoffe sind: Frauenmantelkraut, Rosmarinblätter,Schafgarbenkraut, Lemongras, Himbeerblätter, Zitronenverbenenblätter und Basilikum.

Als ich ihn in der ersten Zyklushälfte nahm, hatte ich keinen Eisprung und plötzlich eine Zykulslänge von 64 Tagen! (Normal habe ich zuverlässig 30-32 Tage) Also habe ich den Tee in in die zweite Zyklushälfte verbannt. Nun hatte ich am 4.05 und 5.05 einen positiven Ovulationstest und trank jeden Abend eine Tasse von diesem Tee. Nun warte ich noch immer auf meine Mens. und habe bisher immer negativ gestestet.

Kann es sein das mein Körper diesen Tee einfach nicht verträgt?

Vielen Dank schon mal im voraus!

Antwort vom 30.05.2016

Wenn Ihr Z und ES sonst immer regelmäßig waren und nun außer dem Genuss dieses Tees sich nichts weiter verändert hat in Ihren Lebensgewohnheiten, wäre tatsächlich zwar ungewöhnlich aber denkbar, dass der Tee Ihren Z verändert hat. Am besten lassen Sie ihn wieder weg! Bei regelmäßigem Z und und ES ist das ja auch gar nicht notwendig, da heißt es vor allem, Geduld zu haben und sich nicht unter Druck zu setzen. Überlegen Sie aber nochmal, ob Sie auch andere Dinge verändert haben: neue Wohnung/ Arbeitsplatz/ andere Ernährung/ Genussmittel..., haben Sie vorher die Pille eingenommen etc... Es ist eigentlich eher ungewöhnlich, dass ein Kräutertee eine so unmittelbare deutliche Veränderung bewirkt, daher kann es (zumindest auch) andere Ursachen haben, wenn Ihr Z sich so verändert hat. Ich wünsche Ihnen jedenfalls alles Gute und die notwendige Gelassenheit, abzuwarten, was die Zeit so bringt!

0
Kommentare zu "verändert der "Klapperstorchtee" meinen Zyklus?"
Kaykay1986
Juniorclubber (43 Posts)
Kommentar vom 30.05.2016 12:14
Danke!
Vielen Dank für die schnelle Antwort! An meinen Lebensumständen hat sich nichts verändert und auf die Pille hatte ich nach der Geburt meiner Tochter verzichtet, um meinen Hormonhaushalt zu schonen. Daher lasse ich den Tee nun einfach weg. Die Zeit wird es schon richten! ;)

LG Kaykay

Kommentar verfassen Alle Kommentare anzeigen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: