Themenbereich: Schwangerschaftsbeschwerden

"Myom in der Schwangerschaft"

Anonym

Frage vom 07.07.2016

Liebes Hebammenteam ,
habe neulich erfahren dass ich ein Myom im Gebärmutter habe und bin in der 18.SSW . Der Arzt meinte , dass sie dagegen nichts tun können und eine Fehlgeburtrisiko besteht. Habe seit zwei Tagen ein stechenden Schmerz im scheidenbereich ( als würde man eine Nadel stechen) ich weis nicht worauf ich jetzt achten muss oder tun kann.

Antwort vom 10.07.2016

Hallo, es tut mir leid für Sie, dass Sie so durch die Aussage mit dem Fehlgeburtsrisiko verunsichert wurden. Myome werden bei bis zu 20 % aller Schwangerschaften beobachtet - das sind also recht viele und meistens verursachen die Myome gar keine Probleme. Durch den Einfluss der Hormone in der Schwangerschaft, kann es vorkommen, dass die Größe des Myoms in dieser Zeit etwas zunimmt.
Prinzipiell ist es richtig, dass je nach Lage und Größe des Myoms das Eintreten einer Schwangerschaft erschwert sein kann oder je nach Gegebenheiten das Wachstum des Embryos so stark einschränkt wird, dass es in den frühen SSW dadurch in seltenen Fällen zu einer Fehlgeburt kommen kann. Hat sich die Schwangerschaft aber bis zur ca 13. SSW normal entwickelt, ist auch davon auszugehen, dass sich das Baby ungestört weiterentwickeln kann und die Schwangerschaft normal verläuft.
Manchmal kann es durch die Größe des Myoms jedoch zu Schmerzen kommen.
Natürlich kenne ich Ihren Befund nicht und kann Ihnen übers Internet nichts genaueres zu Ihrem individuellen Fall sagen, aber wenn sich die Schwangerschaft bis jetzt so gut entwickelt hat, sollte eigentlich auch alles gut weitergehen. Vielleicht mögen Sie nochmal mit Ihrem Arzt sprechen, dass er Ihnen mehr zu Lage und Größe Ihres Myoms sagen kann. Natürlich ist es auch möglich eine Zweitmeinung von einem anderen Gynäkologen einzuholen, wenn Sie sich unsicher sind oder nicht gut beraten fühlen.
Etwas tun kann man in der Schwangerschaft gegen das Myomwachstum nicht.
Ich wünsche Ihnen alles Gute für eine entspannte und gute weitere Schwangerschaft!

0
Kommentare zu "Myom in der Schwangerschaft"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: