Themenbereich: Gesundheit

"Gerötete Pofalten trotz guter Hautpflege"

Anonym

Frage vom 22.08.2016

Hallo,

meine Tochter ist 4 1/2 Monate alt und wird voll gestillt. Ich achte darauf, dass ich nichts scharfes oder säurehaltiges zu mir nehmen. Trotz häufigem Windelwechsel, hat sie einen roten Po. Allerdings ist nicht der ganze Po betroffen. Es bildet sich eine richtige Linie, wo sich der gerötete Bereich befindet und der "gesunde". Wenn ich ihr die Pobacken zusammen halte, ergibt sich sozusagen die Rötung genau da, wo die Pobacken aufeinander treffen. Als wenn sie gar nicht richtig wund ist, sondern nur ein Abdruck entsteht, der bleibt. Leider kann ich die Stelle schwer beschreiben.

Selbst wenn ich ihr die Windel alle 2h wechsel und sie vorher in Rücken- oder Seite lag, hat sie diesen Abdruck/ getöteten Bereich. Ist das denn wirklich wundsein? Oder liegt es am Druck der Pobacken gegeneinander? Habe schon überlegt, ob die Windel zu klein ist!? Aber mit einer Nummer größer, scheint es auch nicht das wahre zu sein.

Ich benutze nur Wasser und Einmalwaschlappen zum säubern. Habe es bisher mit Calendula Creme von Weleda und Bepanthen versucht. Durch benutzen einer Wundschutzcreme und häufigem Windelwechsel dürfte dies doch gar nicht auftreten!?

Vielleicht haben Sie ja noch einen Tipp für mich.
Ist das überhaupt ein wunder Po?

Meine Tochter scheint das ganze übrigens nicht zu schmerzen. Es ist nichts weiß belegt oder fleckig gerötet. Vor einiger Zeit haben wir schon mit dem Kinderarzt gesprochen, da sie eine raue gerötete Stelle dazwischen hatte. Mit Bepanthen ist diese weggegangen.

Vielen Dank!

Antwort vom 25.08.2016

Hallo!
Ihre Beschreibung klingt genauso, wie Sie selber vermuten: der Po ist nicht wirklich wund, sondern eher beansprucht, da die Haut aufeinander liegt und trotz guter Pflege gerötet ist und weil einfach verbleibende Reibung und Druck zu einer typischen Rötung führen. Ich empfehle Ihnen, Ihr Kind so viel wie möglich ohne Windel auf dem Bauch liegen zu lassen, ausserdem Heilwolle immer mal wieder zwischen die Pobacken zu legen und beim nächsten Windelwechsel einfach mit wegzuschmeißen. Vielleicht tut auch eher eine Ölpflege auf den Pobacken gut, so dass die Reibung geringer ist. Die gesamte Windelzeit bedeutet eine grosse Beanspruchung für die Hautregion und manchmal lohnt es sich auch noch eine andere Windelmarke auszuprobieren oder Stoffwindeln zu benutzen. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

0
Kommentare zu "Gerötete Pofalten trotz guter Hautpflege"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: