Themenbereich: Kinderwunsch

"Eisprung trotz schwacher Periode?"

Anonym

Frage vom 18.09.2016

Guten Tag, habe nach langer Pille einnahme Pille vor 1 Monat abgesetzt. Vor ein paar Tagen hat es im Unterbauch gezwickt und ich merkte, ich bekomme Meine Periode, eigentlich gut in der Zeit. Es war gestern jedoch nur Schmierblutung mit etwas Blut, keine starke Periode. Habe ich trotzdem in ca 2 Wochen einen Eisprung, oder ist dies nur nach starker, normaler Periode möglich? Mein Frauenarzt hat mich vor 2 wochen untersucht, es war alles in Ordnung und er hat mir bei Ultraschall Eibläschen gezeigt. Bitte um Hilfe! Danke

Antwort vom 22.09.2016

Hallo, die Stärke der Menstruation ist unter anderem abhängig von der Dicke der Schleimhaut, die sich gebildet hat. Wenn diese nur eher dünn ist, reicht eine geringe Blutung, um sie ganz abzustoßen. Das ist unabhängig davon, ob ein Eisprung stattgefunden hat oder nicht.
Nach langer Pilleneinnahme kann es ein paar Zyklen dauern bis das Zusammenspiel der natürlichen Hormone wieder optimal funktioniert. Eine "Wartezeit" von einem Jahr auf den Eintritt einer Schwangerschaft, bei regelmäßigem Verkehr und ohne Verhütung, gilt als völlig normal. Ob und zu welchem Zeitpunkt der nächste Eisprung stattfindet, lässt sich nicht vorhersagen, da Zyklusverschiebungen nach dem Absetzen der Pille ganz normal sind.
Nach der Einnahme der Pille dauert es auch eine Weile bis Frauen die normalen Begleiterscheinungen des Zyklusses wieder richtig interpretieren können. Zwicken, Ziehen, Blutung, Stimmungslage usw. sind unter dem Einfluss natürlicher Hormone anders als unter dem Einfluss der Pille.
Geben Sie sich und Ihrem Körper Zeit und genießen Sie dass Sie sich über Verhütung keine Gedanken machen müssen. Ich empfehle Ihnen in den ersten Monaten auf schwangerschaftsfördernde Maßnahmen erst mal zu verzichten und Ihrem Körper die Chance zu geben sich selbst zu regulieren.
Herzliche Grüße, Monika Selow

0
Kommentare zu "Eisprung trotz schwacher Periode?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: