Themenbereich: Schwangerschaft

"Kein Zyklus nach Fehlgeburt mit Ausschabung"

Anonym

Frage vom 19.09.2016

Hallo,

ich hatte am 11.07.2016 eine Fehlgeburt in der 11. SSW (10+6) die mit einer Ausschabung beendet wurde. Die Nachkontrolle erfolgte eine Woche später bei meiner Frauenärztin bei der auch alles ok aussah.

Nun sind 10 Wochen seit der Ausschabung vergangen und ich habe immer noch keine Periode bekommen. Eine Schwangerschaft kann ausgeschlossen, da diverse Tests negativ ausfielen, obwohl wir ungeschützten GV hatten.
Meine Frage(n) wäre(n) nun:
1. Ist es normal, dass es so lange dauert mit der Periode?
2. Was kann meine Frauenärztin tun, damit ich wieder meine Periode bekomme?
3. Was wäre jetzt mein nächster Schritt
Der Oberarzt meinte, dass nach 6-8 Wochen eine Periode eintreten wird. Ich hatte davor auch immer einen regelmäßigen Zyklus von 30-31 Tagen.
Ich fühle mich wirklich hilflos, zumal mir meine Hebamme auch nicht wirklich helfen konnte (beruhigende Worte oder Homöopathische Mittel etc.)

Vielen Dank im Voraus und VG

Antwort vom 24.09.2016

Hallo, es tut mir leid für Sie, dass Sie eine Fehlgeburt hatten. Dass der Zyklus nach diesem Ereignis für einige Zeit ausbleibt, kann normal sein.
Der Körper und Ihr Inneres brauchen Zeit ,das Erlebnis zu verarbeiten und bereit für eine neue Schwangerschaft zu sein. Unterstützend können Sie 1-2 Tassen Frauenmanteltee täglich trinken.
Wenn Ihre Regel weiter für längere Zeit ausbleibt und keine Schwangerschaft vorliegt, wenden Sie sich an Ihren Frauenarzt, der weitere Untersuchungen veranlassen kann, z.B. eine Kontrolle des Hormonspiegels und eine Ultraschalluntersuchung um den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut zu beurteilen.
Alles Gute für Sie!

0
Kommentare zu "Kein Zyklus nach Fehlgeburt mit Ausschabung"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: