Themenbereich: Schwangerschaft

"Schwanger nach Fehlgeburt"

Anonym

Frage vom 27.09.2016

Hallo...
Ich hatte im Januar 2016 eine gestörte schwangerschaft, die am 1.2. Durch eine ausschabung beendet wurde..
Bin im Februar ohne regelblutunglaublich wieder schwanger geworden... es verlief alles bis Anfang Mai ganz gut und dann hat ohne einen Grund das Herz aufgehört zu schlagen.... dann wurde am 9.5 in 13+6 die Geburt per vaginalzäpfchen eingeleitet....
Nun vier Monate später bin ich wieder schwanger zur zeit in 4+1 ubd habe bald einen Termin beim Frauenarzt...
Ich suche wen der mir sagen kann in wie weit die Risiken liegen oder wie hoch meine Hoffnung sein darf, das ich endlich mein Baby im arm halten darf

Antwort vom 29.09.2016

Hallo, es tut mir leid für Sie, dass Ihre Schwangerschaften zweimal viel zu früh endeten. Es ist verständlich, dass Sie nun besorgt sind. Ich sehe jedoch keinen Zusammenhang mit den beiden Ereignissen und denke, dass Sie durchaus guter Hoffnung sein dürfen, dass diesesmal alles gut geht. Auch wenn Ihnen das bestimmt erstmal schwerfällt. Lassen Sie sich Zeit, Ihre Emotionen wahrzunehmen und sie auch da sein zu lassen. Und dann versuchen Sie sich zu sagen: es ist eine neue Schwangerschaft zu einer neuen Zeit mit einem neuen Verlauf, die nicht in Verbindung mit den vorigen steht.
Ich wünsche Ihnen sehr, dass Sie dieses Baby im Arm halten dürfen und wünsche Ihnen alles Gute!

0
Kommentare zu "Schwanger nach Fehlgeburt"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: