Themenbereich: Schwangerschaft

"Nachlassende Schwangerschaftssymptome"

Anonym

Frage vom 30.09.2016

Guten Morgen

Ich bin nach erfolgreicher 3. ICSI schwanger in der 4.ssw (HcG 238 an ES+13). Bemerkt habe ich das recht schnell an einer starken Übelkeit und Brustspannen plus Unterleibsziehen, was ich aber den Medikamenten zuschob. Jetzt seit ES+16 geht das Brustspannen zurück,kaum noch Übelkeit und weniges ziehen im UL. Sind das Zeichen dafür das sich der Embryo nicht weiterentwickelt? Ein missed abort?
Die KiWu Klinik meinte, dass ich so heftig auf die Einnistung reagiert habe, daher die frühen Symptome.
Ich frage mich jetzt, ob mein Körper so stark reagiert hat wegen der vielen Medikamente und sich jetzt daran gewöhnt? Das ich jetzt "normal" schwanger bin? Gibt es sowas?
Ich merke wie ich Angst bekomme und weiss nicht, was ich machen kann?

Gerade das Ergebnis von heute bekommen: HcG 921. Geht das trotz er zurückgehenden Symptome, dass es für eine positive SS spricht?

Vielen Dank für ihre Antwort!

Antwort vom 04.10.2016

Hallo, Sie können ganz beruhigt sein: es spricht alles für eine intakte Schwangerschaft. Der HCG-Wert ist sehr gut angestiegen.
Die zurückgehenden Schwangerschaftssymptome bedeuten nicht im Umkehrschluss, dass etwas nicht stimmt. Wie Sie schon vermutet haben, kommt Ihr Körper jetzt anscheinend einfach besser mit der Umstellung zurecht.
Ich wünsche Ihnen alles Gute für die weitere Schwangerschaft!

0
Kommentare zu "Nachlassende Schwangerschaftssymptome"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: