Themenbereich: Schwangerschaft

"Fruchthöhle zu tief"

Anonym

Frage vom 15.10.2016

Hallo, bei mir wurde am Dienstag nach einem Kryotransfer ein positiver Bluttest gemacht. HCG Wert 298. war gestern beim Gynäkologen zur jährlichen Untersuchung. Er hat dann geschallt und eine Fruchthöhle mit beginnendem dottersack gesehen. Er hat gesagt das die Fruchthöhle leider zu tief sitzt ( unterhalb meiner sectionarbe) und es nicht bis zu einer Geburt kommen wird. Der Professor der Kinderwunschklinik hat das gestern dann noch bestätigt. Ich hab vor lauter Aufregung vergessen Fragen zu stellen.
Ist es immer so das es bei einer tief sitzenden Fruchthöhle zu einem Abgang kommt. Wenn ja warum? Ist der Platz in der Gebärmutter nicht egal, Hauptsache drin?

Danke vielmals im Voraus


Antwort vom 17.10.2016

Hallo, da Sie noch in einer sehr frühen Schwangerschaftswoche sind, ist im Moment die einzige Möglichkeit abzuwarten, wie sich der Verlauf weiter entwickeln wird - ich kann mir vorstellen, das ist bestimmt nicht leicht für Sie. Gerade nach den beunruhigenden Aussagen. Ich kann da jedoch keine Prognose stellen. Bleibt die Fruchthöhle so tief unten, kann sich die Schwangerschaft leider tatsächlich nicht weiterentwickeln, da im untersten Gebärmuttterbereich dafür der Platz nicht ausreicht.
Manchmal zieht sich eine tiefsitzende Fruchthöhle mit dem Wachstum der Gebärmutter noch weiter nach oben.
Ich wünsche Ihnen, dass dies auch der Fall bei Ihnen sein wird und wünsche Ihnen alles Gute!

0
Kommentare zu "Fruchthöhle zu tief"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: