Zervixschleim

Fruchtbarkeitszeichen Zervixschleim

Zervixschleim
Frauen können erkennen, wann sie fruchtbar sind. Neben der variierenden Körpertemperatur ist der Zervixschleim das wichtigste Anzeichen dafür, dass die fruchtbare Phase beginnt. Wir erklären, wann Zervixschleim auftritt, wie er auf fruchtbare Tage hinweist und wie er zu beobachten und zu deuten ist.

Zervixschleim als Zeichen für fruchtbare Tage

Der so genannte Zervixschleim wird im Gebärmutterhals gebildet und bietet dort, als fester Schleimpfropf, Schutz vor Bakterien und Keimen. Im Laufe des Zyklus ändert der Zervixschleim Menge, Farbe und Konsistenz.

In der unfruchtbaren Phase nimmt die Frau den Schleim im Grunde gar nicht wahr.

Zu Beginn der fruchtbaren Phase verflüssigt sich der Schleimpfropf – der Schleim beginnt sich zu verändern und kann am Scheideneingang als Ausfluss wahrgenommen werden.

Ist er zu Beginn noch trocken und eher spärlich, so bildet sich immer mehr und dünnflüssigerer, durchsichtiger Schleim, je näher der Eisprung rückt. Damit schafft der weibliche Körper eine optimale Umgebung für Spermien, die dadurch bis zu fünf Tage überleben und auf den Eisprung warten können. Zum Zeitpunkt des Eisprungs spricht man auch von „spinnbarem“ Schleim, d.h. der Zervixschleim ist jetzt glasklar und lässt sich zwischen zwei Fingern zu Fäden ziehen. Nach dem Eisprung bekommt der Zervixschleim wieder eine eher klumpige und zähe Konsistenz.

Zervixschleim beobachten und deuten

Jede Frau kann mit ein bisschen Übung lernen, den Zervixschleim zu beobachten und zu deuten. Dadurch lernt sie ihren Körper besser kennen und bekommt ein Gespür für ihre fruchtbaren Tage.

Den Zervixschleim kann man zu Beginn und während der fruchtbaren Phase spüren, fühlen und sehen.

  • Spüren: Sobald die fruchtbare Phase losgeht, kann sich der Scheideneingang feucht bis nass anfühlen
  • Fühlen: Beim Abtasten des Scheideneingangs fühlt es sich glitschig an, Finger oder Toilettenpapier gleitet regelrecht darüber
  • Sehen: Es ist deutlich Schleim zu erkennen. Der Schleim kann weißlich, klumpig oder cremig sein. Ist der Schleim bereits glasig oder durchsichtig, ist man hoch fruchtbar

Zervixschleim-Beobachtung als NFP-Methode

Die Beobachtung des Zervixschleims, auch bekannt als die Billings-Methode, gehört zu den Selbstuntersuchungsmethoden der NFP (Natürliche Familienplanung). Entsprechende Daten über die Beschaffenheit des Schleims werden auf einem Datenblatt, dem Zyklusblatt, notiert. Die Beobachtung des Zervixschleims ergänzt die Temperaturmethode optimal und liefert wertvolle Erkenntnisse zur Bestimmung der fruchtbaren Tage.

Für die Zervixschleim-Beobachtung gilt das Gleiche wie bei der Temperaturmessung: Es dauert einige Zyklen, bis eine Frau sich mit ihrem Körper und seinen Signalen vertraut gemacht hat und diese deuten kann.

Weiterlesen:
Schwanger werden leicht gemacht

Interaktiv zum Wunschbaby: Hilf dem freudigen Ereignis auf die Sprünge! Jetzt einfach die fruchtbaren Tage berechnen mit dem Eisprungkalender.

Fruchtbarkeitskalender to go

Ein Baby ist der große Wunsch von dir und deinem Partner? Wir informieren dich kostenlos über deine fruchtbaren Tage! Kinderwunsch App

Alle Infos auf einen Blick

Was Frauen, die schwanger werden möchten, über ihren Zyklus wissen sollten. Wir helfen eurem Zyklus-Wissen auf die Sprünge! weiblicher Zyklus

Hebammenrat zum Thema Zervixschleim:

  • Wann wurde das Baby gezeugt?
  • Nach meiner Einschätzung ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass das Baby mit Spermien vom GV am 04.08. gezeugt wurde... aber eine sichere Auskunft gibt nur ei...
  • von Barbara Schmid
    09.11.2016
  • Ist der Zervixschleim schon durchgängig?
  • Hallo! Sicher haben Sie alles gemacht, was möglich ist. Da Sie Ihren Körper gut kennen, wird es sicher bald klappen. Ob es diesmal geklappt hat , kann ich Ihn...
  • von Claudia Osterhus
    18.03.2016
  • Zyklustee
  • Hallo, vom Zyklustee sollten Sie nicht mehr als 1-2 Tassen am Tag trinken (10 min zugedeckt ziehen lassen). Vielleicht kam Ihr Körper mit der höheren Dosierun...
  • von Olivia Heiss
    20.02.2016
Meinung aus den Foren:
Die neuesten Kommentare zu diesem Thema:
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen