babyclub.de News | Ernährung

Schwangerschaft & Käserinde: tabu!

Käse Schwangerschaft

Käse in Schwangerschaft ist nicht ganz unkompliziert! Eine Verunreinigung der Käseoberfläche mit Listerien-Bakterien kann bei einem schwachen oder geschwächten Immunsystem zu gefährlichen Erkrankungen bis hin zu einer Hirnhautentzündung führen. Eine Infektion kann sogar eine Früh- oder Fehlgeburt verursachen.


Die Bakterien, die oftmals bereits bei der Herstellung auf Lebensmittel gelangen können, sind auch auf anderen Milch-, Fleisch- oder Fischprodukten ( wie beispielsweise rohes Hackfleisch, Rohmilchkäse oder Räucherlachs) zu finden. Auch pflanzliche Lebensmittel wie Frischgemüse, können verunreinigt sein. Kochen oder Braten tötet die Keime, die in der Regel Magen-Darm-Beschwerden, Fieber und Muskel- sowie Kopf- und Gliederschmerzen verursachen, normalerweise ab.

Tipp: In der Schwangerschaft beim Verzehr von Käse die Rinde immer großflächig abschneiden. Das minimiert das Risiko um ein Vielfaches.

Käserinde & Schwangerschaft - verwandte Themen:

Bewusst Essen in der Schwangerschaft

Das ist jetzt tabu!

Was darf man in der Schwangerschaft gar nicht oder nur in geringen Mengen essen und trinken? Wir sagen es euch: Das ist ab sofort tabu!

babyclub.de-Partner:

Alnatura präsentiert tolle Rezeptideen für die Schwangerschaft, Stillzeit und danach. Ganz einfach nachkochen und genießen. Essen in der Schwangerschaft

Hebammenrat zum Thema "Käse | Schwangerschaft":

Die neuesten Kommentare zu diesem Thema:
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen