babyclub.de News | Trinkwasser

Leitungswasser für mein Baby?

Laut des Ratgebers "Umwelt und Kindergesundheit" ist das Trinkwasser in Deutschland eines der am besten untersuchten Lebensmittel. Es kann somit als Trinkwasser und für die Zubereitung von Babynahrung verwendet werden. Die Qualität des Leitungswassers wird höchstens innerhalb eurer Wasserleitungen im Haus beeinträchtigt.

Wenn in eurer Wohnung oder eurem Haus noch Rohre aus Blei verlegt sind, solltet ihr für die Babynahrung nur abgepacktes Wasser verwenden – das gleiche gilt, wenn ihr schwanger seid. Grundsätzlich gilt: Verwendet kein Wasser, das stundenlang in der Leitung stand. Lasst das Wasser ablaufen, bis es merklich kühler aus der Leitung kommt. Ist es kühl und frisch, so hatte es noch keine Zeit, schädliche Stoffe aus den Rohren aufzunehmen. Trinkt kein warmes Wasser aus der Leitung, da dieses oft länger in den Rohren steht – mit dem Ablaufwasser könnt ihr Blumen gießen. Ob in eurer Wohnung oder eurem Haus Bleileitungen verlegt sind, sollten eure Vermieter oder Hauseigentümer wissen. Über die Qualität des an euch gelieferten Wassers könnt ihr euch bei eurem Wasserversorger schlau machen.

Weitere Ratgeber zum Thema Trinkwasser findet ihr in der Mediendatenbank des Umweltbundesamtes.

Weiterlesen:
babyclub.de-Partner:

Muttermilch ist das Beste, was ein Baby in den ersten Lebensmonaten kriegen kann und Stillen ist auch noch gut für die Mama: Beste Babynahrung.

Hebammenrat zum Thema Trinkwasser:

Die neuesten Kommentare zu diesem Thema:
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen