babyclub.de News | Gesundheit / Entwicklung
ADHS: Folsäure beugt vor
Folsäure gegen ADHS
Dass die Ernährung der Mutter die Entwicklung des Kindes beeinflusst, ist schon lange bekannt. Nun gibt es neue Forschungen zu Folsäurepräparaten, dieso soll sich positiv auf die Entwicklung des Nervensystems des Ungeborenen auswirken, das wollen britische Wissenschaftler herausgefunden haben.



Ein niedriger Folsäurespiegel in der Schwangerschaft erhöhe das Risiko, dass das Kind später am Aufmerksamkeits- bzw. Hyperaktivitätssyndrom (kurz: ADHS) leidet.

Experten empfehlen deshalb bei geplanter Schwangerschaft etwa zwei Monate vor Empfängnis, Folsäurepräparate einzunehmen. Diese sorgen für die ungestörte Entwicklung des Nervensystems des Fötus und beugen einer Hyperaktivität vor.
Verwandte Themen:
Bewusst Essen in der Schwangerschaft

Das ist jetzt tabu!

Was darf man in der Schwangerschaft gar nicht oder nur in geringen Mengen essen und trinken? Wir sagen es euch: Das ist ab sofort tabu!

Vitamine, Mineralstoffe & Co.

Während der Schwangerschaft sind Nährstoffe besonders wichtig. Hier gibt's Tipps, wie ihr die natürliche Aufnahme von Nährstoffen begünstigen könnt.

Checkliste: Gesunde Ernährung leicht gemacht

Unkompliziert, alltagstauglich, easy: Mit dieser Checkliste wird gesunde Ernährung in der Schwangerschaft ganz einfach. Checkliste: Ausgewogene Ernährung

Hebammenrat zum Thema:

Tausche dich jetzt mit anderen aus:

  • ADHS -- Neue Modediagnose!!
  • Hallo an alle Mamis!! Mein Sohn geht in einem Montesori Kindergarten Als mein Sohn anfangs probleme hatte mit der integration, sagte die Erzeiherin mein Ki...
  • von Bienemaia
    09.03.2009 17:44
Die neuesten Kommentare zu diesem Thema:
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen