babyclub.de News | Gesundheit / Entwicklung

Kind erkältet? Kein Menthol!

Wenn Babys oder Kleinkinder erkältet sind, sollte man auf Erkältungsmittel mit ätherischen Ölen verzichten, rät das Internetportal Ärzte im Netz. Präparate zum Einreiben oder Inhalieren, die die Inhaltsstoffe Menthol, Pfefferminzöl oder Eukalyptus enthalten, können bei Kindern die Atemwege reizen. Dadurch werden die Beschwerden nicht gelindert sondern eher verschlimmert.

Vermehrte Schleimbildung durch die ätherischen Öle kann starke Atembeschwerden oder sogar Erstickungsanfälle auslösen. Obwohl auf den Beipackzetteln meist deutlich von einer Verwendung bei Kindern abgeraten wird, nehmen viele Eltern diese Warnung nicht ernst genug. Grund hierfür ist, dass diese Mittel frei verkäuflich sind und als ungefährlich eingestuft werden. Zur Behandlung der Kinder sollte man, neben dem Besuch bei dem Kinderarzt, den Kleinen lieber Hühnersuppe oder warme Getränke anbieten, die den Schleim in den Atemwegen verflüssigen und das Abhusten erleichtern.

Erkältung bei Babys - verwandte Themen:
Hausmittel: Wickel

Wickel gehören zu den ältesten Hausmitteln. Wir erklären, welcher Wickel bei welchen Symptomen hilft und wie man Wickel richtig anwendet. Erkältung | Hausmittel

babyclub.de News | Gesundheit / Entwicklung

Eltern sollten bei der Medikamentengabe nicht auf die Dosierung „Esslöffel“ oder „Teelöffel“ vertrauen. Denn die Füllmengen schwanken erheblich. mehr