babyclub.de News Gesundheit | Entwicklung

Mikro TESE macht Männer zu Vätern

Eine Studie des Weill Cornell Medical Colleges in New York belegte, dass Männer, die aufgrund einer früheren Chemotherapie als unfruchtbar gelten, doch noch Vater eines leiblichen Kindes werden können. Grund ist eine vielversprechende Operationstechnik.

Mit einer speziellen Operationstechnik namens Mikro TESE (engl: microdissection testicular sperm extraction) gelang es Forschern, lebensfähige Spermien im Hoden zu lokalisieren und zu entnehmen. Diese Methode war selbst dann erfolgreich, wenn die Samenzelle durch eine Chemotherapie geschädigt war. Die Wissenschaftler führten insgesamt 1.072 Eingriffe an 892 Patienten durch, von denen 73 Teilnehmer in ihrer Kindheit krebskrank waren und eine Chemotherapie erhalten hatten.

Bei 37 Studienteilnehmern gelang es, gesunde Spermien zu isolieren und damit ein Ei künstlich zu befruchten. Bei 50 Prozent führte die künstliche Befruchtung zu einer Schwangerschaft, aus der 20 Kinder entstanden.

Wissenswertes:
babyclub.de News | Gesundheit / Entwicklung

Für Frauen mit Kinderwunsch heißt es ab sofort: fleißig Zähne putzen und Zahnseide verwenden – das kann helfen, wie eine australische Studie belegt. mehr

Hebammenantworten zum Thema:

Die neuesten Kommentare zu diesem Thema:
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen