babyclub.de News | Kurioses
Ganz der Vater?
Eine Frau kann sich der Mutterschaft zur Geburt ihres Kindes zu 100 Prozent sicher sein. Anders ist das bei den Vätern. Theoretisch bleibt bei ihnen immer ein gewisser Restzweifel, ob sie tatsächlich der Erzeuger sind. Das ist nicht nur bei den Menschen so, sondern bei allen Säugetieren gleich.

Wäre es da nicht eine ausgetüftelte Strategie der Natur, wenn das Neugeborene nach seiner Geburt zunächst dem Vater ähneln würde? Das nahm man zumindest lange an, bis eine zuletzt durchgeführte Untersuchung von Alexandra Alvergne diese Theorie widerlegte. 83 Neugeborene wurden hierbei auf ihre Ähnlichkeit zu Mutter und Vater beurteilt, einerseits von neutralen Beobachtern und andererseits von den Eltern selbst. Die Untersuchung kam zu folgendem, interessanten Ergebnis: Die neutralen Beobachter fanden, dass die Neugeborenen der Mutter ähneln. 100% der Mütter hingegen waren sich sicher, dass das jeweilige Kind dem Vater ähnelt. Hierin liegt also der „Trick“ von Mutter Natur: Die Mütter beteuern, vermutlich hormonell bedingt, nach der Geburt des Kindes die Ähnlichkeit zum Vater und räumen so dessen Restzweifel aus dem Weg.

Weiterlesen:
babyclub.de News | Kurioses

Im Mutterleib nehmen Babys die Sprache ihrer Eltern wahr und verinnerlichen die Betonung. So kommt es, dass Babys aus anderen Ländern anders weinen. mehr

Die neuesten Kommentare zu diesem Thema:
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen