Milchschorf | Milchschorf Baby

Milchschorf bei Babys entfernen

Milchschorf
Einen etwas eigenartigen Namen haben die Ärzte den gelblichen Hautschüppchen gegeben, die auf dem Kopf so mancher Neugeborener zu finden sind. Die gelblich-weißen Krusten sehen ein bisschen aus wie übergekochte Milch auf dem Herd – daher auch der Name. Er ist für Babys harmlos, kann manchmal jedoch Vorbote für Allergien sein.

Wie sieht Milchschorf aus?

Milchschorf bildet sich hauptsächlich auf dem Kopf des Babys. Wenn dort gelblich-rötliche, fettig aussehende Schuppen zu sehen sind, die sich wie kleine Plättchen aneinanderreihen, dann ist das wahrscheinlich Milchschorf. Der Schorf tritt meist am Kopf auf, kann aber auch an den Ohren, den Augenbrauen oder im Nacken des Kindes auftauchen. Ob es sich wirklich um Milchschorf oder die harmlosere Variante, den Kopfgneis handelt, kann ein Kinderarzt mit Sicherheit sagen.

Der Milchschorf an sich ist für Babys nicht schlimm. Manchmal juckt er die Kleinen, dann empfiehlt es sich, die Fingernägel kurz zu halten. Außerdem sollte das Baby nicht zu häufig gebadet werden, damit die Haut nicht austrocknet. Manchmal entzündet sich der Milchschorf, dann ist ein Besuch beim Kinderarzt angebracht. Entfernt werden muss der Milchschorf nicht, in der Regel löst er sich im Laufe des ersten Lebensjahres von alleine.

Milchschorf oder Kopfgneis?

Manchmal spricht man anstelle von Milchschorf auch von Kopfgneis. Was ist der Unterschied dabei? Bei Kopfgneis handelt es sich um eine etwas harmlosere Variante des Milchschorfs: Die Schuppen sind nicht so hartnäckig wie beim Milchschorf und lassen sich relativ leicht lösen, wenn sie über Nacht mit etwas Öl eingeweicht und am nächsten Tag ausgebürstet werden. Das muss aber gar nicht sein, denn meist stört der Kopfgneis die Eltern mehr als das Kind. Deshalb ist die Entfernung des Kopfgneis eigentlich nicht nötig.

Milchschorf entfernen - ja oder nein?

Den Milchschorf sollte man immer nur in Absprache mit dem Kinderarzt entfernen. Hier empfiehlt sich folgendes Vorgehen:

  • Danach die Haare mit einem milden Babyshampoo waschen (z.B. Calendula Waschlotion & Shampoo).

  • Und die Kopfhaut mit einer weichen Babybürste oder einer weichen Zahnbürste massieren.
  • Wichtig: Den Milchschorf bitte nicht abkratzen, dadurch kann sich die Kopfhaut entzünden.

Ist Milchschorf ein Vorbote von Neurodermitis?

Milchschorf kann ein Vorbote von Neurodermitis sein. Jedoch bekommt nicht jedes Baby mit Milchschorf später auch Neurodermitis. Fakt ist aber, dass die meisten Neurodermitis-Kinder vorher Milchschorf hatten. Es empfiehlt sich vorerst abzuwarten, wie sich der Milchschorf bzw. die Haut des Kindes weiterentwickelt.

Milchschorf Baby - verwandte Themen:

Neurodermitis erkennen und behandeln

Bei Neurodermitikern ist besondere Pflege unerlässlich. Hier erfahrt ihr, wie man Neurodermitis erkennt und was zu beachten ist. Neurodermitis bei Babys

Hebammenrat zum Thema "Milchschorf":

Redet mit anderen Müttern über das Thema "Milchschorf":

  • Milchschorf
  • hallo , meine tochter ist 7 monate alt und wollte fragen ob es was gibt um den milschorf sanft zu entfernen oder geht das irgend wan von selber weg? LG Lara...
  • von larag09
    16.02.2010 20:25:46
  • Juni Mamis 2014
  • Juhuuuuuuuu! SCHWANGER! :-) Ich kann es zwar immer noch nicht ganz glauben, aber der cb hat es mir nach meinem gestrigen Test heute nochmal sicher bestätigt, ...
  • von HeliAnthus86
    05.10.2013 09:31:29
  • Dezember Babys 2011
  • So ihr Lieben, da wir ja nun schon den 2.12.2011 haben und so einige von den Dezember Mamis schon Mütter geworden sind und sich in den nächsten Tagen sicher e...
  • von Lotta89
    02.12.2011 13:27:28
Die neuesten Kommentare zu diesem Thema:
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen