U5-Untersuchung

Wann zur U5-Untersuchung?

Bei der U5-Untersuchung, zwischen dem sechsten und siebten Monat, rückt die Frage der Beweglichkeit, der Geschicklichkeit und der Körperbeherrschung des Babys in den Vordergrund.

©iStock.com/Dean Mitchell

Anhand der Tests versucht der Arzt folgende Fragen zu beantworten: Kann sich das Baby schon vom Rücken auf den Bauch drehen? Kann es in der Sitzposition selbständig sein Köpfchen halten? Auch die Fragen, ob sich das Baby schon hochziehen kann, wenn man es an den Händen fasst oder ob es sich in Bauchlage mit nur einer Hand abstützen und mit der anderen nach einem Gegenstand greifen kann, wollen beantwortet werden. Die geistige Entwicklung begutachtet der Arzt anhand verschiedener Reaktionen des Kindes. So prüft er, ob und wie das Baby auf Blickkontakt und verschiedene Geräusche reagiert.

Außerdem ist es ab einem Alter von sechs Monaten wichtig, das Baby einem Augenarzt vorzustellen, vor allem, wenn die Eltern fehlsichtig sind oder die Säuglinge zu früh geboren wurden. Denn dann besteht ein erhöhtes Risiko für Fehlsichtigkeit und Schielen.

Zudem wird der Arzt anhand des Impfbuchs überprüfen, ob alle vorgesehenen Impfungen erfolgt sind. Also Impfausweis nicht vergessen!

Du befindest dich hier:
So entwickelt sich dein Baby

Dieses sowie weitere spannende Themen aus dem sechsten Lebensmonat des Babys findest du in unserer Übersicht. Baby 6 Monate

Best of Babys sechster Lebensmonat:
Tipps und Tricks

Irgendwann ist es so weit: Der Abschied von Mamas Brust ist da und der Umstieg von Muttermilch zu Babybrei steht in den Startlöchern. Abstillen - wie es funktioniert

Guten Appetit!

Wie der Umstieg vom Abstillen zur Beikost-Einführung optimal gelingt und was ihr dabei beachten solltet, erfahrt ihr in der kleinen Beikost-Kunde.

Was ist besser?

Alles Gute aus dem Gläschen oder doch lieber selber kochen? Egal wie man sich entscheidet: Man sollte beim Kauf auf Bio-Qualität achten. mehr


Die neuesten Kommentare zu diesem Thema:
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen