Pucksack

Alles zum Pucksack

Pucksack
Manchen Eltern ist es unangenehm ihr Baby in einem Pucktuch fest einzuwickeln. Deshalb greifen viele Eltern zu Pucksäckchen. Der Vorteil: aufwendiges Einpacken in ein Pucktuch, aus dem sich das Baby freistrampeln kann, entfällt. Pucksäcke gibt's in unterschiedlichen Varianten zu kaufen.

Einerseits gibt es Säckchen, die über den normalen Strampler zu ziehen sind und am Bauch fixiert werden. Andrerseits kann man Pucksäcke in Form kleiner Schlafsäcke kaufen. Im Gegensatz zum Pucktuch werden die Ärmchen nicht in den Pucksack mit eingewickelt – er sitzt nicht so fest wie ein Pucktuch und bietet dem Baby daher etwas mehr Bewegungsfreiheit.

Du befindest dich hier:
So entwickelt sich dein Baby

Dieses sowie weitere spannende Themen aus dem ersten Lebensmonat des Babys findest du in unserer Übersicht. Baby 1 Monat

Verwandte Themen:
Checkliste

Vom Body bis zum Stillkissen: Was man für's Baby wirklich braucht. Plus: Links von tollen Online-Shops. Alle Infos in unserer Checkliste für die Baby-Erstausstattung

Geborgen im Tragetuch

Tragetücher sind kuschelig für's Baby und praktisch für Mama & Papa! Tipps zum Kauf und anschauliche Anleitungen der verschiedenen Techniken findet ihr hier.

Expertentalk

Zu Didymos 40 jährigem Firmenjubiläum gratulieren wir ganz herzlich & nutzen die Gelegenheit für ein Interview mit der Gründerin Erika Hoffmann. "Warum man Babys tragen sollte".

Hebammenantworten zum Thema "Pucksack":

Meinung aus den Foren:
Die neuesten Kommentare zu diesem Thema:
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen