Einleitung der Geburt: wie und warum Geburt einleiten

Hilfe auf der Zielgeraden

Die meisten Frauen wünschen sich eine Geburt mit möglichst wenigen medizinischen Eingriffen und meist macht die Natur beim Geburtsbeginn auch alles ganz alleine. Aber manchmal ist es einfach notwendig, der Geburt auf die Sprünge zu helfen: Man muss die Geburt einleiten. Warum und wie das geschieht, erfahrt ihr hier.

Warum Geburt einleiten?

Ob man eine Geburt einleiten muss, entscheidet der Arzt oder die Hebamme. Wenn ihr euch unsicher seid, ob die Geburtseinleitung wirklich nötig ist, scheut euch nicht, eine zweite Meinung einzuholen.

Die häufigsten Gründe für eine Geburtseinleitung sind:

  • Das Kind ist mindestens 10 Tage über dem Termin (es gibt auch Ärzte, die 14 Tage abwarten)
  • Medizinische Gründe, wie
-  zu wenig Fruchtwasser
-  schlechte Herztöne
-  schlechte Versorgung des Babys
-  vorzeitiger Blasensprung
-  Schwangerschaftsdiabetes und Gestose
   (Risikoschwangerschaft)

Geburt einleiten mit Zäpfchen

Wenn der Muttermund noch nicht geöffnet und der Gebärmutterhals noch nicht verstrichen ist, wird die Geburtseinleitung meist mit Hilfe von Zäpfchen vorgenommen. Diese enthalten das Hormon Prostaglandin, welches den Muttermund weich und geburtsbereit macht. Das Zäpfchen wird entweder direkt in die Scheide gelegt oder als Gel in den Gebärmutterhals eingebracht. Ob und wann die Wehen dann einsetzen, lässt sich nicht genau vorhersagen. Auf jeden Fall folgt auf die Geburtseinleitung mit Zäpfchen eine regelmäßige CTG-Kontrolle.

Einleitung der Geburt mit dem Wehentropf

Der Muttermund ist bereits geöffnet, nur die Wehen wollen nicht so Recht in Gang kommen? Dann wird mit Hilfe des Wehentropfs über eine Infusion ein Hormon zugeführt: Es heißt Oxytocin und gibt dem Körper das Signal: Wehen machen! Wenn jetzt die Wehen von alleine kommen, wird der Tropf wieder abgehängt und die Geburt beginnt.

Geburtseinleitung und Wehenhemmer?

Verkehrte Welt: Die Geburt ist mithilfe von Medikamenten endlich in Gang gekommen, prompt verordnet man Wehenhemmer. Warum? Wenn das Baby nach der Geburtseinleitung durch die plötzlich einsetzenden, heftigen Wehen unter Stress gerät, kann es durchaus manchmal sinnvoll sein, mit einem Wehenhemmer die Kontraktionen kurzzeitig zurückzufahren, so dass sich Mama & Baby erholen können.

Geburt einleiten ganz natürlich?

Viele Frauen wünschen sich eine natürliche Geburtseinleitung ohne Medikamente. Es gibt tatsächlich einige Tricks und Mittelchen, wie man den Körper sanft zum Wehen machen anstupsen kann. Hier findet ihr die besten Tipps aus der babyclub.de-Hebammensprechstunde, wie man Wehen auslösen kann.

  • Übersicht: Geburt
  • Übersicht: mehr Infos rund ums Baby

Weiterlesen zum Thema:
Geburt

Zu einer natürlichen Geburt gehören sie dazu: die Wehen. Alles über Vorwehen, Senkwehen, Geburtswehen und Nachwehen bei babyclub.de: Wehen.

Geburt

Die Zeiten, in denen eine Geburt zwingend im Bett liegend vonstatten ging, sind passé. Glücklicherweise gibt es heute viele Möglichkeiten der Entbindung.

Entbinden | Wo entbinden

Neun von zehn Frauen entscheiden sich für die Entbindung in einer Klinik. Doch es gibt auch noch andere Möglichkeiten.Wir sagen welche. Wo entbinden?

Schmerzfreie Geburt

Es gibt viele Wege, die Schmerzen bei einer Geburt zu behandeln. babyclub.de hat dazu mit Fachärzten und einer Hebamme gesprochen. mehr

Hebammenrat zum Thema "Geburt einleiten":

Meinung aus den Foren:
  • geburt einleiten lassen??
  • Hallo bin ja jetz in der 38 ssw mein kind wog schon vor 2 wochen 3600 gramm auch meine gesamte schwangerschaft verlief nich grad einfach... nun plagen mich...
  • von dragon
    16.01.2011 20:45:38
  • Wie schlimm ist "Einleiten"?? Was tun, damit die Geburt endlich losgeht??
  • Hallo zusammen, bin jetzt schon fast zwei Wochen über dem ET und wenn nicht bald was passiert, wird die Geburt wahrscheinlich eingeleitet. Davor graut's mir...
  • von bcn
    21.04.2009 15:15:18
  • Juli Mamis 2012
  • Hallo Mädels, ich eröffne mal ein Juli Mama Forum für unsere Glücklichen aus der Hibbelrunde, in der Hoffnung, dass ich euch nächste Woche folgen kann!!!! ...
  • von Sternchi
    08.11.2011 13:28:12
Die neuesten Kommentare zu diesem Thema:
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen