Bedürfnisse eines Winzlings

Was braucht mein Baby in den ersten Tagen?

Viel Nähe

Ein Neugeborenes braucht in den ersten Tagen und Wochen vor allen Dingen Körperkontakt (von Mutter und Vater), Körperwärme, Schlaf und Nahrung. Es muss sich erst in dieser Welt zurechtfinden und Sie können ihm dabei helfen, indem Sie ihm viel Nähe geben, sei es durch Tragen des Babys oder gemeinsames Schlafen im Elternbett. Keine Angst, Sie können es nicht verwöhnen! Dazu gehört eine bewusste Verknüpfung von Aktion und Reaktion und dazu ist das Baby in den ersten Wochen noch nicht in der Lage.

Stillen

Haben Sie sich schon in der Schwangerschaft Gedanken über das Stillen gemacht? Fragen Sie Freundinnen, die bereits ein Kind gestillt haben, nach ihren Erfahrungen. Stellen Sie Ihre Fragen bei der Hebamme im Geburtsvorbereitungskurs. Auch beim Stillen ist eine derartige Vorbereitung viel wert. Stillen ist zwar eine natürliche, einfache Sache, aber manchmal ist der Anfang schwer, und da ist es gut, wenn Sie sich vorher schon mal mit dem Thema befasst haben. Legen Sie Ihr Baby so bald wie möglich nach der Geburt an die Brust! In den ersten ein, zwei Lebensstunden ist der Saugreflex besonders ausgeprägt. Lassen Sie sich in den ersten Tagen viel Zeit, das Anlegen auszuprobieren. Es ist ganz normal, dass es nicht gleich perfekt klappt. Holen Sie sich Unterstützung von Ihrer Hebamme. Das Stillen ermöglicht Ihnen eine einzigartige Beziehung zu Ihrem Kind und mit der Muttermilch geben Sie ihm die besten gesundheitlichen Startbedingungen fürs Leben.

Babypflege

Auch an Körperpflege braucht Ihr Kind weniger, als die zahlreichen Babypflegeprodukte im Handel suggerieren. Solange der Nabelschnurrrest noch nicht abgefallen ist, sollten Sie zurückhaltend mit dem Baden sein bzw. Ihre betreuende Hebamme befragen. Ziehen Sie Ihr Kind einmal täglich ganz aus und betrachten Sie es. Besonders die Hautfalten und den Windelbereich können Sie dann mit einem Waschlappen und Wasser säubern. Bei Bedarf können Sie den Windelbereich mit einem hochwertigen Pflanzenöl einölen. Alle anderen Pflegeprodukte sind nicht nötig und für die dünne und empfindliche Babyhaut eher eine Belastung.

Zurück zum Thema "Wichtiges rund ums Wochenbett"

Hier geht's ins Forum: