Wochenbettdepression vorbeugen

Was kann man vorbeugend tun?
Wochenbettdepression vorbeugen
STECKBRIEF

Name: Birgit Laue
Beruf: Hebamme & Buchautorin
Buch: Babypflege Schritt für Schritt, 1000 Fragen an die Hebamme, etc.

  • babyclub.de: Kann man eine Wochenbettdepression vorbeugen?

Birgit Laue: Ja! Ganz wichtig ist es, bereits vor der Geburt ein gut funktionierendes Beziehungsnetz zu schaffen! Familie und Freunde können abwechselnd helfend zur Seite stehen, aber auch Mütterpflegerinnen und Haushaltshilfen sind bei der Organisation des Alltags mit einem Säugling wichtige und kompetente Ansprechpartnerinnen. Um zusätzliche Anstrengungen von vorne herein auszuschließen, sollte für die Zeit unmittelbar nach der Geburt nichts Größeres (z.B. Umzug, Hausbau etc.) geplant werden. Arzt und Hebamme sollten unbedingt Vertrauenspersonen sein. Positive Unterstützung und ein respektvoller, seelischer Beistand bei der Geburt sind bei der Vermeidung absolut förderlich. Wenn die Chemie nicht stimmt, kann auch kein Vertrauensverhältnis aufgebaut werden. Auch nach der Geburt stehen Hebammen zu Gesprächen und Hausbesuchen zur Verfügung. Mit Schul- und komplementärmedizinischen Arzneimitteln lässt sich auch medikamentös im Vorfeld bereits Schlimmeres vermeiden – insbesondere dann, wenn nach vorausgegangenen Geburten schon Depressionen bestanden.

Wochenbettdepression vorbeugen – verwandte Themen:

Erkennen & behandeln

Stillprobleme können sehr belastend sein, sodass viele Frauen vorzeitig abstillen. Welche Stillprobleme es gibt und wie man sie behandeln kann, findet ihr hier.

Turbulente Gefühle

Heultage, Baby-Blues oder Wochenbettdepression: Wenn die Hormone verrückt spielen, der Körper sich verändert und ein ganz neues Leben beginnt. Wochenbettdepression

babyclub.tv

Unsere Hebamme erklärt euch im Video, wie lange ihr Anspruch auf die Nachsorge habt und was in der Wochenbettbetreuung gemacht wird. Wochenbettbetreuung

Hebammenrat zum Thema:

Meinung aus den Foren:
Die neuesten Kommentare zu diesem Thema:
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen