Autofahrt mit Baby

Autofahrt - mit Baby in den Urlaub?

Urlaubs-Anreise mit dem Auto
Um am Urlaubsort mobil zu sein und bei der Anfahrt ein paar Euro zu sparen, fahren viele Familien mit dem Auto in den Urlaub. Außerdem passt ins Auto viel mehr als z.B. ins Fluggepäck. Doch diese Fahrten dauern meist sehr lange und die Kinder langweilen sich.  Um die Autofahrt für alle stressfrei zu gestalten, helfen folgende Tipps:

  • Wenn man auf die Schulferien angewiesen ist, sollte man möglichst nicht den ersten Ferientag zur Anreise wählen, da Staus vorprogrammiert sind. Gleiches gilt für die Rückfahrt: Der letzte Tag vor Ferienende verspricht oft volle Autobahnen.
  • Genügend Pausen einplanen: Nach spätestens 2 Stunden sollten Pausen gemacht werden um den Kleinen ein bisschen Bewegung und Abwechslung zu gönnen. Die Zeit sollte auch zum Wickeln und Füttern genutzt werden.
  • Die Verpflegung für unterwegs sollte nicht zu süß oder zu salzig sein, sonst wird bald der Ruf nach Getränken laut. Empfehlenswert sind Obst, Gemüse und Vollkornkekse. Als Getränk eignet sich Wasser, Tee oder verdünnter Saft.
  • Genauso wichtig wie die richtige Verpflegung ist angemessene Kleidung. Kleidung zum Wechseln oder eine weitere Decke nicht vergessen, wenn es kalt oder heiß wird. Auch an den Blendschutz (Auto-Rollos) sollte man denken.
  • In einem Auto hat man den Vorteil, viel mehr Gepäck unterbringen zu können – denn man muss sich mit dem Gepäck nicht begrenzen, wie beim Flugzeug oder Zug. Außerdem kann man die wichtigsten Utensilien griffbereit halten (Windeln, Decken, Getränke, Kleidung, Spielzeug, etc.).
  • Zugluft vermeiden: Auch an heißen Tagen sollte nicht mit offenen Fenstern gefahren werden. Das führt fast immer zu Erkältungen.
  • Tipps gegen Langeweile: gemeinsame Ratespiele, Kuscheltiere, Geschichten vorlesen, Märchenkassette anhören. Denn je besser sich die Kinder beschäftigen, umso schneller vergeht für sie die Zeit. Der Autofahrt-Klassiker "Ich sehe was, was du nicht siehst" kann ein Spaß für die ganze Familie werden.
  • Tags oder nachts? Man sollte sich gut überlegen, ob man die Strecke nicht lieber nachts hinter sich bringt. Das Schlafen im Auto ist für Kinder zwar nicht besonders angenehm, aber die dunkle Umgebung und ein anstrengender Tag lässt die Kleinen vielleicht tief schlafen.
  • Generell empfiehlt sich für Autoreisen das nähere In- und Ausland. Für längere Touren kann man auch eine Übernachtung einplanen.
  • Ganz wichtig: das Kind nie allein im Auto lassen.

Autofahrt mit Baby - weiterlesen:

Babys im Auto

Ein guter Autokindersitz gehört zur Erstausstattung des Babys. Erfahrt hier, worauf man beim Kauf achten muss. Wir geben Tipps zum Kauf.

Die neuesten Kommentare zu diesem Thema:
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen