Erste Hilfe bei Sonnenbrand und Co.

Kleinere Verletzungen

kleinere Verletzungen
Generell gilt für alle Arten von Verletzungen: zuerst die Wunde reinigen, dann desinfizieren und zum Schluss schützen. Zum Reinigen eignet sich Leitungswasser – alternativ auch Mineralwasser. Den Rest erledigt der Köper selbst, indem er blutend die Wunde reinigt. Sicherheitshalber aber ein Desinfektions- und Wundheilungsmittel anwenden.

Erste Hilfe bei kleineren Verletzungen:

  • Schnittwunden: Falls noch ein Fremdkörper in der Wunde steckt, diesen zuerst entfernen und dann die Wunde rundherum abdecken

  • Seeigel-Stachel brechen ab und bleiben oft in der Haut stecken. Dabei können sie sich entzünden und sollten von einem Arzt entfernt werden. Um sich erst gar keinen Fremdkörper einzutreten, lieber mit Sandalen am Strand herumlaufen

  • Schürfwunden: Dabei handelt es sich um meist große und oberflächliche Hautverletzungen. Diese Wunde am besten unter fließendem Wasser reinigen und an der Luft heilen lassen.

Die neuesten Kommentare zu diesem Thema:
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen