Kinderzimmer streichen

Schadstoffarme Wandfarben

Kinderzimmer streichen
Kinder mögen es bunt, vor allem im Kinderzimmer. Bei der Farbauswahl sollte die Gesundheit des Kindes im Vordergrund stehen. Mit biologischen Farben kommt es bei der Renovierung nicht zu „dicker Luft“. ©iStock.com/ilona75

Wandfarben: Hilfe im Produktdschungel

  • Kasein- und Leimfarben enthalten keine organischen Lösemittel. Bei Leimfarben sollte aber beachtet werden, dass sie nur wieder mit anderen Leimfarben überstrichen werden können.
  • Dispersionsfarben auf pflanzlicher Basis werden nachhaltig hergestellt.
  • Dispersionsfarben auf Wasserbasis haben einen geringen Anteil an Lösungs- und Konservierungsmitteln, Formaldehyd und Weichmachern.

Weitere Tipps

  • Inhaltsstoffe wie Formaldehyd, Styrol, Glykolether, Weichmacher und Lösemittel nach Möglichkeit vermeiden.
  • Emissionsarme Produkte sind an dem Umweltzeichen „Der Blaue Engel“ zu erkennen.
  • Mittlerweile führen auch Bio-Läden Wandfarben in ihrem Sortiment.
  • Farben werden oft durch Öko-Test oder Stiftung Warentest geprüft.

Kinderzimmer streichen - verwandte Themen:

Mensch und Umwelt zuliebe

Wie reinigt man das traute Heim möglichst ohne Chemie? Wir haben eine Menge Tipps für euch, wie ihr eure vier Wände sanft sauber bekommt. mehr

Für kleine Krabbelmeister

Sobald die Kleinen anfangen zu krabbeln und die Welt zu erkunden, ist es an der Zeit, Schutzmaßnahmen für die Wohnung zu treffen. Kindersicherung

Tägliches Leben

Wie wird Schimmel vermieden und was muss beim Lüften und Heizen beachtet werden? babyclub.de beantwortet alle wichtigen Fragen zum Thema. mehr

Plüschtier, Puppe & Co.

Nicht jedes Spielzeug ist schadstofffrei oder hinreichend auf Sicherheit getestet. Mit diesen Tipps sollte beim Kauf nichts schiefgehen. mehr

Hebammenrat zum Thema "Kinderzimmer streichen":

Hier geht's zum Forum:

Die neuesten Kommentare zu diesem Thema:
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen