Reinigung

Putzen ohne Chemie

Ihr habt Wollmäusen, Krümeln & Co. den Kampf angesagt? Gut, denn der Dreck muss weg. Aber wie reinigt man das traute Heim gründlich und das möglichst ohne Chemie? Wir haben eine Menge Tipps für eine sanfte Reinigung ohne schädliche Zusatzstoffe.
©iStock.com/H_Barth

Die meisten Menschen möchten gerne in einem sauberen Haushalt leben. Allerdings sollte man es mit der Reinigung nicht übertreiben – ein klinisch steriles Zuhause ist beispielsweise schlecht für das Immunsystem: hat es nichts zu tun, schaltet es einen Gang herrunter und man wird anfälliger für Krankheiten. Und für Kinder ist eine nahezu keimfreie Umgebung ebenfalls nicht optimal. Auch sie haben so keine Chance, ihre Abwehrkräfte zu stärken.

Grundsätzlich gilt: Verwendet so wenig Putzmittel wie möglich! Die schaden nämlich nicht nur der Umwelt, sondern auch euch und eurem Kind, da Jeder die darin enthaltenen Stoffe aus der Luft oder von den gereinigten Oberflächen aufnimmt. Allergien sowie Atemwegs- und Schleimhautreizungen können die Folge sein.

Wir haben einige Tipps für euch, die ihr beim Putzen beachten solltet:

  • achtet darauf, dass eure Reinigungsmittel phosphat- und lösungsmittelfrei sind, keine desinfizierenden und bleichenden Stoffe enthalten und möglichst konservierungs- und duftstofffrei sind
  • mit Allzweckreiniger, Handspülmittel, einer Scheuermilch und einem Reiniger auf Zitronensäurebasis könnt ihr euren kompletten Haushalt reinigen
  • Reinigungsmittel mit der Kennzeichnung „desinfizierend“ und „antibakteriell“ sind unnötig und besonders gesundheitsschädigend, da sie keimtötende Biozide enthalten, die Haut und Schleimhäute angreifen
  • benutzt auf keinen Fall Nano-Putzmittel. Diese Reiniger enthalten mikroskopisch kleine Partikel die versprechen, Oberflächen zu versiegeln. Aber was, wenn ihr die einatmet? Langfristige Auswirkungen auf Gesundheit und Umwelt sind noch nicht bekannt
  • verwendet Produkte mit folgenden Labeln:


  • vermeidet Reiniger mit der Kennzeichnung „ätzend“ oder „reizend“. Diese erkennt ihr an folgenden Symbolen:

Putzen ohne Chemie – verwandte Themen:

Schwangerschaft & Gesundheit

Die Schwangerschaft gesund und entspannt zu erleben, das wünscht sich jede werdende Mama. Wir geben euch Tipps und verraten die besten Entspannungsübungen.

Nachhaltig, sicher & gesund

Gesund leben bedeutet nicht nur eine gesunde Lebensweise. Wir geben Tipps und Informationen für ein nachhaltiges, sicheres und gesundes Leben. mehr

Schadstofffrei einrichten & renovieren

Kinder verbringen einen Großteil ihrer Zeit in ihrem Zimmer. Was zu tun ist, damit beim Renovieren und Einrichten Schadstoffe draußen bleiben, lest ihr hier.

Zum Thema aus der Hebammensprechstunde:

Meinungen aus den Foren:
  • Fenster mit wenig Aufwand putzen?
  • Hallöchen, hab gestern wieder mal meinen Mann im Büro besucht. Ich muss sagen mit Fenstern putzen haben es die Männer ja nicht so. Nun hab ich mir überle...
  • von Pauletta
    20.09.2016 13:20:18
  • Putzmittel in der SS
  • Hallo Mamis und werdende Mamis. Ich bin neu hier und in der 20 ssw. Habe bereits eine 3 Jährig Tochter. Ich wollte mal nachfragen wie ihr das so mit dem Putz...
  • von Chris0790
    29.07.2015 11:31:20
  • Autofahrt nach Italien!
  • Hallo, ich habe mal eine Frage! Im August möchten wir mit unserer Tochter (sie ist dann fast 17 Monate alt) nach Italien/ Bibione fahren. Wir haben uns üb...
  • von Babysonnenschein
    07.05.2010 12:03:11
Die neuesten Kommentare zu diesem Thema:
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen