Reggio-Kindergarten

Reggio-Kindergarten aus Italien

Reggio-Kindergarten
Der Reggio-Kindergarten baut auf der Reggio-Pädagogik auf, die in den 60er Jahren in Reggio nell'Emilia, einer Stadt in Norditalien, entstanden ist. Loris Malaguzzi begründete diese Pädagogik, mit dem Ziel, Kindererziehung zu einer Gemeinschaftsaufgabe der Bewohner zu machen.

Der Grundgedanke der Reggio-Pädagogik ist die Arbeit mit den Stärken der Kindern und ihrer Förderung. Die Reggio-Pädagogik basiert auf einem humanistischen Menschenbild, wo Kindern mit Achtung und Respekt begegnet wird.

Es wird davon ausgegangen, dass Kinder mit ihrer Neugierde und ihrer Kreativität ihre eigene Entwicklung beeinflussen. Daher sind Wahrnehmen und Ausdrücken zwei besonders wichtige Punkte die gelernt werden. Kunstateliers sind besonders wichtig im Reggio-Kindergarten und die Themen entstehen aus Alltagsbegegnungen der Kinder. Durch die Kunstprojekte wird die Entwicklung der Kinder auch noch bildlich festgehalten.

In den Reggio-Kindergärten sind auch täglich Mitbürger in die Kindererziehung einbezogen, da diese eine gemeinschaftliche Aufgabe ist.

Die neuesten Kommentare zu diesem Thema:
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen