Kindersichere Wohnung

Kindersicherung leicht gemacht

Kindersichere Wohnung
Kleine Krabbelweltmeister beginnen die Welt zu entdecken. Damit das Baby dabei keiner Gefahr ausgesetzt ist und seiner Neugierde freien Lauf lassen kann, ist eine kindersichere Wohnung unumgänglich. Denn jede Wohnung birgt Gefahrenquellen, die schnell zu Unfällen führen können.
©iStock.com/DGM007

  • Verstaut Putzmittel, Alkohol, Medikamente und andere Chemikalien so, dass das Baby nicht rankommt. Am besten weit oben in den Schränken, wo es auch keine Türen öffnen kann
  • Auch Plastiktüten und Kleinteile sind für Babys sehr interessantes Spielzeug, deshalb immer so schnell wie möglich wegräumen, damit keine Gefahrensituation entsteht
  • Verzichtet auf giftige Topfpflanzen
  • Das Ziehen an Tischdecken reizt Kinder besonders. Ist der Tisch dann voll beladen mit Geschirr, Vasen oder ähnlichem kann dies bei starkem Ziehen herunter fallen und das Kind gefährlich verletzen
  • Kippsicherungen für Möbel und Flachbildschirme sind ebenfalls ein Muss
  • Fensterschlösser sollten angebracht werden, wenn die Kleinen bereits Laufen können um ein unbeobachtetes Öffnen zu verhindern
  • Außerdem bieten sich Konfigurationsgitter an, die flexibel und an beliebigen Stellen angebracht werden können, z.B. um den Kamin oder  vor (offenen) Balkontüren
  • Rauchmelder warnen schnell vor Bränden und können somit Familienleben retten
babyclub.de Team-Tipp: Wer sich nicht sicher ist, ob die Wohnung kindersicher ist, begibt sich einfach in den Vierfüßlerstand. Oft hilft es die den "Spielplatz Wohnung" aus Kinderaugen zu betrachten, denn manche Ecken, Steckdosen oder Vasen sind erst aus dieser Perspektive erkennbar.

Wissenswertes:
babyclub.de News | Gesundheit / Entwicklung

Kleinteile in Nase oder Ohr sollten nicht selbst von den Eltern entfernt werden. In diesem Fall ist es besser, einen Arzt aufzusuchen. mehr

Die neuesten Kommentare zu diesem Thema:
Anonym
Kommentar vom 28.12.2015 13:34
interessanter Artikel
Hallo,
interessanter Artikel, haben vor einem halben Jahr auch unseren kleinen Sprössling bekommen und viel überlegt wie wir unsere Wohnung Kinder sicher machen. Kindersicherungen gibt es wie Sand am Meer, allerdings bin ich als Frau leider in keinster Weise handwerklich begabt und war auf der Suche nach leichteren DIY Methoden. Tolle Kindersicherungen, die ich bereits selber ohne Hilfe anbringen konnte waren eine Fenstersicherung, eine Schubladensicherung wie auch den klassischen Steckdosenschutz. Ich kann euch dazu einen weiteren Artikel empfehlen: http://www.derneuemann.net/wohnung-kindersicher/6514 Viele Sachen sind leider nicht vorhersehbar und gehören definitiv überdenkt, allerdings sollte man in keinster weise übertreiben und dem Baby jede Freiheit nehmen.
Gruß

Kommentar verfassen Alle Kommentare anzeigen