Schwanger Autofahren

Autofahren in der Schwangerschaft

schwanger Autofahren
Selbstverständlich ist es vollkommen in Ordnung sich auch in der Schwangerschaft selbst hinter das Steuer zu setzen. Dennoch sollten dabei – vor allem beim Anschnallen – einige Dinge beachtet werden. Wir klären häufig gestellte Fragen zum Autofahren in der Schwangerschaft und geben euch Tipps wie ihr sicher ans Ziel kommt.

Sicher angeschnallt beim Autofahren in der Schwangerschaft

  • Natürlich ist es auch für Schwangere ein Muss, sich mit dem Sicherheitsgurt anzuschnallen. Ein reiner Beckengurt, den es in Autos oft hinten in der Mitte gibt, ist für Schwangere übrigens nicht ausreichend und gefährlich für das ungeborene Kind. Der gesamte Gurt muss vor dem Körper verlaufen. Dabei sollte kein Gurtteil quer über dem Bauch liegen.
  • Wer Schwierigkeiten hat, den Gurt unterhalb des Bauches zu halten, besorgt sich am besten ein kleines Kissen. Damit sitzt man höher und der Beckengurt verläuft automatisch tiefer. Außerdem rutscht der Gurt dann nicht hin und her.
    babyclub.de Team-Tipp: Es gibt spezielle Gurtadapter, die eine solche Gurtführung leicht ermöglichen. Diese Systeme bestehen aus einer Sitzauflage und einem Gurtführungsband. Mit Hilfe dieses Bandes wird der Beckengurt in einer tiefen Position gehalten, so dass bei einem Unfall einer Plazentaablösung vorgebeugt werden kann. Online kann man den Gurtadapter z.B. hier bestellen: Hans Natur Onlineshop.
  • Dicke Kleidung gehört nach Möglichkeit nicht unter, sondern über den Gurt. Das heißt: Dicke Jacken, Mäntel oder Schals nach dem Anschnallen immer unter dem Gurt herausziehen, so dass der Gurt so eng und straff wie möglich sitzt.

Autofahren in der Schwangerschaft – selbst am Steuer

  • Bitte nur dann ein Auto lenken, wenn man sich absolut fit und belastbar fühlt. Bei Müdigkeit, Schwindel oder Schwächegefühl lieber warten oder fahren lassen. Studien bestätigen übrigens, dass schwangere Autofahrerinnen schneller müde werden und insgesamt die Fahrt als stressiger empfinden.

  • Zum Ende der Schwangerschaft kann es sein, dass das Autofahren etwas beschwerlich wird. Der immer größer werdende Bauch kann zu Beeinträchtigungen bei Bedienung der Pedale führen. Auch das Ausführen des Schulterblicks und das Einparken empfinden Schwangere mit großem Babybauch manchmal etwas mühsam. Dann ist es ratsam, das Autofahren auf die notwendigsten Fahrten zu reduzieren.

Schwanger Autofahren – entspannt als Beifahrer

  • Schwangere Beifahrerinnen sollten den Sitz so einstellen, dass ein Abstand von mindestens 25 Zentimeter zwischen Airbag und Bauch bleibt. Ab dem 6. Monat ist für sie der rechte Rücksitz der sicherste Platz im Auto.

  • Die Rückenlehne sollte aufrecht eingestellt und die Beine möglichst nicht zu stark abgeknickt sein, denn lange Fahrten erhöhen die Thrombosegefahr.

Allgemeines

  • Ein eingeschalteter Airbag schadet weder Mama noch Kind. In Verbindung mit dem normalen Gurt ist so ein bestmöglicher Schutz gewährleistet.
  • Unbedingt den Mutterpass bei jeder Autofahrt mitführen. Am besten immer einstecken, sobald man das Haus verlässt.
  • Bei Fahrten in den Sommermonaten während der Autofahrt  ausreichend Trinken. Möglichst mehr als zwei Liter. Ebenso sollte das Auto immer gut gekühlt werden.

  • Wenn mal eine längere Autofahrt ansteht, mindestens alle zwei Stunden eine Pause machen und sich an der frischen Luft bewegen. Auch empfehlenswert für lange Autofahrten sind Kompressionsstrümpfe, die Blutstau und Wasserablagerungen verhindern.

  • Beim kleinsten Unfall bitte umgehend einen Frauenarzt aufsuchen. Er kann leicht feststellen, ob alles in Ordnung ist.

Verwandte Themen:
Reisen mit Babybauch

Entscheidet sich eine Schwangere für eine Flugreise, gibt es ein paar Dinge zu beachten. Wir informieren anhand von zehn Tipps zum Thema schwanger fliegen.

Tipps und Checklisten

So wird Urlaub in der Schwangerschaft auch mit einem Babybauch zur schönsten Zeit des Jahres. Infos dazu im babyclub.de Special Reisen in der Schwangerschaft

Mit Kind reisen

Was heißt denn eigentlich Windel auf italienisch oder spanisch? Der babyclub.de Reise-Sprachführer im Pocket-Format hat die Antwort. mehr

Hebammenrat zum Thema "Autofahren in der Schwangerschaft":

Diskutiert jetzt mit anderen:

  • Autogurt in der Schwangerschaft
  • Hallo hab mal ne kleine blöde Frage. Ich habe jetzt ein paar mal gelesen, dass man den Beckengurt im Auto so tief wie möglich unter den BAuch legen soll...
  • von vany87
    11.05.2009 12:29
  • spezieller Autogurt notwendig?
  • Hallo, Ich bin jetzt in der 33. Woche schwanger. Im Geburtsvorbereitungskurs meinten letztes mal ein paar Frauen, dass Autofahren in den letzten 6 Schwangers...
  • von Luz-G
    20.05.2010 21:01
Die neuesten Kommentare zu diesem Thema:
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen