Schwangerschaftsbeschwerden

Verstopfung

Verstopfung

Viele Frauen leiden während der Schwangerschaft unter Verstopfung. Der Grund dafür ist, dass während der Schwangerschaft der Verdauungsprozess im Darm oft langsamer abläuft und es dadurch öfter zu Verstopfungen kommt. Als Folge von Verstopfung können auch Hämorrhoiden auftreten.


Verstopfung - Symptome

  • weniger als drei Stuhlentleerungen pro Woche

  • Völle- oder Druckgefühl im Unterbauch

  • Blähungen

  • Bauchschmerzen

Sanfte Hilfe bei Verstopfung

  • Baucheinreibungen im Uhrzeigersinn mit krampflösenden oder blähungstreibenden ätherischen Ölmischungen, beispielsweise Kümmel- oder Kamillenöl.

  • Bei anhaltender Verstopfung tut eine aufgelegte Ölkompresse gut, die milde Wärme abgibt oder eine Wärmflasche.
  • Oleum carum carvi oder Chamomilla Flos H 10% von Weleda, erhältlich als fertige Ölmischung.
  • Wichtig: Ätherische Öle niemals pur verwenden, sondern in der Apotheke mit einem reinen Pflanzenöl auf 2% verdünnen, beispielsweise mit Oliven-, Sesam- oder Mandelöl.

Weitere Tipps bei Verstopfung

  • faser- und ballaststoffreiche Quellstoffe, wie Weizenkleie, Leinsamen oder Flohsamenschalen.

  • viel trinken (mindestens 2 Liter pro Tag).

  • reichlich Bewegung: ein täglicher Spaziergang kurbelt die Verdauung an und ist auch für das Baby eine Wohltat.
  • Mehr: Vollkornprodukte, rohes Obst und Gemüse, Sauerkraut oder Sauerkrautsaft, Joghurt, saure Sahne, Feigen, getrocknete Pflaumen, Aprikosen, Rhabarber, reife Kiwis.
  • Weniger: Süßigkeiten und ballaststoffarme Nahrung.

Verstopfung - verwandte Themen:

Checkliste: Gesunde Ernährung leicht gemacht

Unkompliziert, alltagstauglich, easy: Mit dieser Checkliste wird gesunde Ernährung in der Schwangerschaft ganz einfach. Checkliste: Ausgewogene Ernährung

Hebammenrat zum Thema "Verstopfung":

Verstopfung - jetzt mit anderen austauschen:

Die neuesten Kommentare zu diesem Thema:
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen