Triple Test

Risikoeinschätzung mit Triple Test

Triple Test
Beim Triple Test handelt es sich um einen Bluttest. Er dient der Risikoeinschätzung, ob das Kind am Down-Syndrom oder an einem offenen Rücken (Spina bifida) leiden wird und liefert eine zusätzliche Sicherheit zum Ultraschall.
©iStock.com/liseykina

Dazu nimmt der Arzt zwischen der 16. und 18. SSW Blut ab. Allerdings wird mit diesem Test das Down-Syndrom nur zu etwa 60-70 Prozent entdeckt. Die Untersuchung hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren wie etwa Alter, Gewicht, Schwangerschaftsdauer oder vorausgegangen Schwangerschaften ab. Stimmt nur einer dieser Variablen nicht, wird eine falsche Wahrscheinlichkeit errechnet. Deshalb wird der Triple Test eher selten eingesetzt. Dafür liegt das Ergebnis nach wenigen Tagen vor. Eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse erfolgt nicht.

Weiterlesen:
40 Wochen im Blick

Unser Kalender versorgt Schwangere Woche für Woche mit den wichtigsten Infos, Terminen sowie wertvollen Hebammen- und Expertentipps! Schwangerschaftskalender

Rundum gesund

Wie viele Routinevorsorgeuntersuchungen gibt es und was wird dabei untersucht? Wir haben alles Wissenswerte rund ums Thema Schwangerschaftsvorsorge.

Vorbeugen & Erkennen

Eine Schwangerschaftsvergiftung ist eine schwer wiegende Erkrankung. Wie man dieser vorbeugt, sie erkennt & behandelt, erfahrt ihr in unserem Info-Thema. mehr

Hebammenrat zum Thema "Triple Test":

Hier geht's ins Forum:

Die neuesten Kommentare zu diesem Thema:
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen