babyclub.de Ostereiersuche

Ostern

Osterei Zebra
Herzlichen Glückwunsch! Sie haben das babyclub.de Zebra Osterei gefunden.

Das Zebra: Es gibt kein Zebra, das einem anderen genau gleicht. Jedes Tier hat seine eigene Streifenanordnung und lässt sich somit immer von den anderen unterscheiden.

Heute erfahren Sie, wie Ostern in anderen Ländern gefeiert wird.

Ostern in Deutschland

Ostern in Deutschland
Ein uralter deutscher Brauch war das Aufschreiben des ABCs für Schulanfänger. Dieses ABC wurde auseinandergeschnitten und am Karfreitag mit dem Frühstücksei serviert. Dieser Brauch sollte dem neuen Schüler Glück bringen. In den Alpen ist es eine alte Tradition, ein großes Feuerrad aus Reisig mithilfe langer Stangen von einem Berg ins Tal zu rollen. In manchen Teilen Deutschlands gibt es das “Waleien“. Bei diesem Spiel werden Ostereier über Wiesen und Felder gerollt. Ziel des Spiels ist, die anderen Eier zu berühren. Der Sieger bekommt Ostereier und Süßigkeiten.

Ostern in Österreich

Ostern in Österreich
In Österreich wird auch der Palmsonntag gefeiert. Nach der kirchlichen Prozession werden Palmzweige und Weidenkätzchen geweiht und dann als Glücksbringer an die Häuser gehängt. Kinder tragen an diesem Tag Palmstangen, die mit Bändern, Brezeln und Äpfeln geschmückt sind, in die Kirche. Es ist Brauch, am Gründonnerstag oftmals nur Grünes, wie beispielsweise Spinat, zu essen. Dazu gibt es Ostereier. Eier, die an diesem Tag gelegt werden, gelten als glücksbringend und unheilabwehrend. Der Karfreitag ist Fastentag und in vielen Gemeinden wird eine öffentliche Gedenkminute an den Tod Jesu gehalten.

Ostern in Frankreich

Ostern in Frankreich
Auch in Frankreich wird "Pâques“ groß gefeiert. Der Karfreitag wird mit Kirchenläuten und Gesängen eingeleitet. Es werden traditionsgemäß Veilchen, die Blumen der Göttin Persephone, ausgesät. Die Tradition der Ostereier geht in Frankreich auf Louis XVI zurück. In seiner Regierungszeit wurden goldene Eier vom König an Adelige verschenkt. Am Ostersonntag gibt es ein großes Picknick für die ganze Familie und Freunde. Kinder dürfen Ostereier suchen.

Ostern in Italien

Ostern in Italien
In Italien ist "Pasqua“ ein sehr wichtiges und christliches Fest. Es wird mit Prozessionen in der Kirche gefeiert. Die Gläubigen tragen das Kreuz schweigend durch die Straßen und in die Kirche herein. Dabei gedenken Sie Jesus' Leben und Sterben. Nach dem Gottesdienst gibt es ein typischen italienisches Osteressen: "Pasquetta“, ein Salzkuchen mit Eiern und Spinat. Am Ostersonntag strömen die Menschen auf den Petersplatz. Dort erteilt der Papst den Segen "urbi et orbi“ für alle Christen auf der Welt. Für Katholiken ist das der Höhepunkt des Osterfestes. Am Ostermontag wird oftmals ein großes Picknick für die ganze Familie organisiert und die Auferstehung wird gefeiert. Außerdem werden oftmals Ostertauben, die sogenannten "Paloma di Pasqua“, verschenkt. Dabei handelt es sich um einen Kuchen mit getrockneten Früchten.

Ostern in Polen

ostern in Polen
In Polen ist Ostern ein absolutes Familienfest. Es ist Tradition, gemeinsam zu frühstücken. Der typische Osterkuchen wird "Mazurek“ genannt. Zu Beginn teilen sich alle am Tisch ein geweihtes Osterei und wünschen sich gegenseitig Gesundheit und Glück. Die Kinder dürfen nach dem Frühstück Ostereier suchen, die der Hase versteckt hat. Am Ostermontag gibt es den polnischen Brauch des heiligen „Ostermontags-Spritzens“, der sogenannte „Smigus-Dyngus“. Man wird von seinen Mitmenschen mit ein paar Tropfen Parfüm oder Wasser besprüht. Bei Jugendlichen artet das ganze meist in Wasserschlachten aus. Der Brauch geht auf die Taufe des polnischen Herrschers Mieszko I zurück, der sich im Jahr 966 zum Christentum bekehrte.

Ostern in Finnland

Ostern in Finnland
In Finnland ist es ein alter Brauch, dass an Ostern leichte Schläge mit Birkenruten verteilt werden. Man schlägt Freunde und Bekannte am Palmsonntag leicht mit der Rute. Dies soll Glück bringen und gilt als Zeichen der Fruchtbarkeit und erinnert an die Palmwedel, mit denen Jesus der Geschichte nach in Jerusalem empfangen wurde. Am Ostersonntag zeihen die Kinder gemeinsam durch die Straßen und beenden mit ihren lauten Liedern die triste Winterzeit.

Ostern in Australien

Ostern in Australien
In Australien ist es ein alter Brauch, dass Verlobte das Wasser von Ostern aufheben und sich an ihrer Hochzeit gegenseitig damit bespritzen. Das bringt langes Eheglück und soll das Ehepaar auf seinen Weg segnen.

Ostern in Mexiko

Ostern in Mexiko
In Mexiko wird zwei Wochen lang Ostern gefeiert. Die Straßen werden geschmückt und Kreuzigungsprozessionen finden statt. Das Osterfest ähnelt einem Volksfest. Die Straßen sind mit buntem Krepppapier reichlich geschmückt. Am Karfreitag finden zwei Prozessionen statt: vormittags farbenfroh und nachmittags schwarz und schweigend. Man gedenkt an die letzten Tage Jesu und daran, dass er für die Menschheit gestorben ist.

Ostern in Israel

Ostern in Israel
In Israel wird zu Ostern das traditionelle Passahfest gefeiert. Dazu gehört ein großer Hausputz. Zum Festmahl gibt es Osterlamm, bittere Kräuter und dazu süße Saucen.

Ostern weltweit
Seit mehr als 2.000 Jahren wird weltweit das Osterfest gefeiert. Die Christen auf der Erde gedenken am Karfreitag an Jesus Tod und feiern am Ostersonntag die Auferstehung. Dabei gibt es in den verschiedenen Ländern unterschiedliche Bräuche und Rituale diese Zeit der sogenannten Osterfreude zu zelebrieren.

Ostern - wie feiern Sie?

Nun haben Sie hoffentlich einen guten Überblick bekommen, wie in den verschiedensten Ländern das Osterfest gefeiert wird und welche Bräuche seit Jahrhunderten bestehen.

Aber wie feiern Sie denn Ihr persönliches Osterfest?
Sagen Sie es uns im Club "OsterClub".

Wir freuen uns über viele Beiträge!

Übersicht: Ostereier
Übersicht: mehr Infos rund ums Baby

Die neuesten Kommentare zu diesem Thema:
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen