Klassische Kinderlieder

Der Kuckuck und der Esel

Kinderlied Der Kuckuck und der Esel
Der Kuckuck und der Esel ist ein bekanntes deutsches Kinderlied, dessen Text Hoffmann von Fallersleben schrieb, worin es um den Kuckucksruf im Mai geht. Die Melodie wurde eigentlich zu einem Text von Goethe komponiert.

"Der Kuckuck und der Esel": Instrumental

Ensemble: Peter Schindler und der Hoppel Hoppel Rhythm Club

"Der Kuckuck und der Esel" Download

Jetzt "Der Kuckuck und der Esel" Noten & Text downloaden.

"Der Kuckuck und der Esel" Text

1. Strophe:
Der Kuckuck und der Esel,
die hatten einen Streit,
wer wohl am besten sänge,
wer wohl am besten sänge
zur schönen Maienzeit,
zur schönen Maienzeit.

2. Strophe:
Der Kuckuck sprach: "Das kann ich!"
und fing gleich an zu schrein.
"Ich aber kann es besser,
ich aber kann es besser!",
fiel gleich der Esel ein,
fiel gleich der Esel ein.

3. Strophe:
Das klang so schön und lieblich,
so schön von fern und nah,
sie sangen alle beide,
sie sangen alle beide:
"Kuckuck, Kuckuck, i–a,
Kuckuck, Kuckuck, i–a!"

Melodie: Carl Friedrich Zelter (1758–1832), 1810, urspr. zum Text "Es ist ein Schuss gefallen" von J. W. Goethe
Text: August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798–1874), 1835 zu der Melodie von Zelter gedichtet

KINDERLIEDER. Ein Benefizprojekt für das Singen mit Kindern von Carus und SWR2
www.liederprojekt.org © 2011 Carus-Verlag, Stuttgart

Die neuesten Kommentare zu diesem Thema:
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen