My Babyclub.de

Antworten Zur neuesten Antwort

  • ggg@freenet.de
    Gelegenheitsclubber (11 Posts)
    Eintrag vom 23.09.2003 00:18
    Wie oft in der Woche/Monat machst Du denn diesen "Krach" :o)?
    Antwort
  • untertagesonne@web.de
    Juniorclubber (49 Posts)
    Kommentar vom 31.01.2005 09:32
    Hihihihi.....hi Susanne, sorry das ich ein wenig lache, aber bei Deinem Beitrag hatte ich ein wenig das GefĂŒhl, dass Du von mir sprichst. Ich bin derzeit 36 Jahre alt, werde aber ... wenn die Kleine nicht zu frĂŒh kommt... auch 37 Jahre alt sein. Wir haben insgesamt dann 6 Kinder, wobei mein Mann 2 Töchter aus erster Ehe mitbrachte und ich auch aus erster Ehe 2 Töchter mitgebracht habe. Letztes Jahr im Januar haben wir dann unser erstes gemeinsames Kind, einen Jungen bekommen und nun erwarten wir Ende MĂ€rz/ Anfang April unser zweites gemeinsames Kind. Also werde ich auch mein 4. Kind zur Welt bringen und freue mich riesig auf die Kleine!!!!! Das leben ist wunderschön und jedes Kind bereichert es aufÂŽs Neue... auch wenn es nicht immer einfach ist und man schon, in der Anfangszeit, wenig Schlaf findet. Unsere Kinder sind 13, fast 11... nochmal fast 11, 7 und 1 Jahr alt. Ich empfinde es gar net so sehr als NachzĂŒglerschwangerschaft... was aber sicher damit zu tun hat, dass ich eben das zweite Mal verheiratet bin und es quasi ein neuer Abschnitt in meinem Leben ist. Ausserdem ist mein Mann ein unglaublich gefĂŒhlvoller und sensibler Mann... sodass es richtig schön ist!! Lieben Gruß, Annette
    Antwort
  • untertagesonne@web.de
    Juniorclubber (49 Posts)
    Kommentar vom 31.01.2005 09:40
    Hihihihi.....hi Susanne, sorry das ich ein wenig lache, aber bei Deinem Beitrag hatte ich ein wenig das GefĂŒhl, dass Du von mir sprichst. Ich bin derzeit 36 Jahre alt, werde aber ... wenn die Kleine nicht zu frĂŒh kommt... auch 37 Jahre alt sein. Wir haben insgesamt dann 6 Kinder, wobei mein Mann 2 Töchter aus erster Ehe mitbrachte und ich auch aus erster Ehe 2 Töchter mitgebracht habe. Letztes Jahr im Januar haben wir dann unser erstes gemeinsames Kind, einen Jungen bekommen und nun erwarten wir Ende MĂ€rz/ Anfang April unser zweites gemeinsames Kind. Also werde ich auch mein 4. Kind zur Welt bringen und freue mich riesig auf die Kleine!!!!! Das leben ist wunderschön und jedes Kind bereichert es aufÂŽs Neue... auch wenn es nicht immer einfach ist und man schon, in der Anfangszeit, wenig Schlaf findet. Unsere Kinder sind 13, fast 11... nochmal fast 11, 7 und 1 Jahr alt. Ich empfinde es gar net so sehr als NachzĂŒglerschwangerschaft... was aber sicher damit zu tun hat, dass ich eben das zweite Mal verheiratet bin und es quasi ein neuer Abschnitt in meinem Leben ist. Ausserdem ist mein Mann ein unglaublich gefĂŒhlvoller und sensibler Mann... sodass es richtig schön ist!! Lieben Gruß, Annette
    Antwort
  • diannabecker@web.de
    Gelegenheitsclubber (8 Posts)
    Kommentar vom 10.02.2005 22:49
    Ich bin 34 und habe vor kurzem (am 3.Februar) meine 2. Tochter entbunden. Meine erste wird bald 13. Als sie erfahren hat, dass ich schwanger bin, hat sie geweint und war ziemlich frustriert. Langsam hat sie sich an diese Tatsache gewöhnt, allerdings ohne große freude. Jetzt, wo die kleine da ist, zeigt sie langsam interesse und ist sogar ein wenig stolz auf Schwesterchen.
    Die Schwangerschaft war ganz OK, mit Höhen und Tiefen. Und wenn dir die Ärzte sagen, dass nach so lange Zeit du als ErstgebĂ€hrende giltest, weil sich da alles nach ca. 7 Jahren angeblich in Uhrsprunglicher Zustand versetzt ( z. B. GebĂ€hrmutter braucht wieder lange Zeit um sich zu öffnen u.s.w.), glaub nicht, es hat bei mir ganz und gar nicht gestimmt, obwohl fast 13 Jahre vergangen sind.
    Antwort
  • untertagesonne@web.de
    Juniorclubber (49 Posts)
    Kommentar vom 12.02.2005 09:19
    Hi Susanne... ich habe irgendwo schon mal was zu Deinem Beitrag geschrieben, allerdings kann ich genau den Beitrag net öffnen!!!! Wat ne SCH.....!!! Sorry!!! Aalso... ich erwarte mein 4. Kind und werde... wenn es net zu frĂŒh kommt, ebenfalls 37 sein. Ich habe 2 Töchter aus erster Ehe und einen Sohn aus meiner jetzigen Ehe. Mein Mann hat ebenfalls zwei Töchter aus erster Ehe... also ist es quasi unser 6. Kind*gg*. Die Kinder sind 13, 11, 11, 7 und 1 Jahr alt. Liebe GrĂŒĂŸe aus der Eifel, Annette
    Antwort
  • untertagesonne@web.de
    Juniorclubber (49 Posts)
    Kommentar vom 12.02.2005 09:22
    NA super... was ist das denn nu fĂŒr n Driess???? Jetzt schreib ich was dazu... es steht offensichtich in dem Beitrag in dem ich schon geposted habe und??? ICH KANN ES NET ÖFFNEN????? Ich versteh das net!!! Susanne??? Kannst Du vielleicht einen neuen Beitrag dazu eröffnen??? Dein Beitrag interessiert mich schon, wo wir doch in einer ziemlich Ă€hnlichen Situation sind... Gruß, Annette
    Antwort
  • whitemonkey@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Kommentar vom 19.04.2005 11:28
    Hallo,
    also, ich hatte noch keine aber ich habe viel darĂŒber gelesen, weil ich demnĂ€chst eine haben werde...
    Die sanfte Sectio unterscheidet sich insofern erheblich von dem normalen KS als dass nicht alle Gewebs- und MUskelschichten geschnitten werden. Es wird ein Hautschnitt gemacht, das Gewebe darunter wird mit den HÀnden gedehnt bzw. gerissen (hört sich fies an), die GebÀrmutter wird dann wieder geschnitten. So soll alles schneller heilen und die Frauen sollen nach ca. 4 tagen schon wieder völlig normal auf den Beinen sein.
    Es soll danach auch weniger wehtun.
    Aber wie es nun ist und wie es sich anfĂŒhlt weiß ich noch nicht.
    Ich weiß nur, dass es so gar nicht sanft aussehen soll.
    Liebe GrĂŒĂŸe, Lumi
    Antwort
  • josie@wir-haben-nachwuchs.de
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 06.05.2005 20:24
    Hallo Yvonne, ich bin 34 Jahre und meine Tochter ist 13 Monate alt. Zwar sind unsere Zwerge nicht gleich alt, aber zum gemeinsamen spazieren gehen, klönen und KÀffchen trinken ist das bestimmt ok. Wenn Du Lust hast melde Dich doch einfach, vielleicht können wir uns ja mal am Bramfelder See treffen, da in der NÀhe wohnen wir.
    Liebe GrĂŒĂŸe Nicole

    Josie@wir-haben-nachwuchs.de
    Antwort
  • familieassmann@tiscali.de
    Powerclubber (81 Posts)
    Kommentar vom 24.05.2005 18:48
    Hallo Daniela,

    ich finde Chiara ist ein sehr schöner Name und ich persönlich kenne keinen einzigen Hund (noch sonst ein Tier) mit dem Namen. Gruß Jenny
    Antwort
  • nicky.kleines@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Kommentar vom 25.05.2005 09:01
    Hallo mein kleiner ist inzwischen schon 20 monate alt aber wenn Ihr Lust habt können wir gerne spaieren gehen, wir wohnen auch in Bramfeld. Lieben Gruß Nicky
    Antwort
  • ladylaura1de@yahoo.de
    Juniorclubber (29 Posts)
    Kommentar vom 27.05.2005 09:32
    Die spinnt ja! Chiara ist ein wunderschöner italienischer Name und bedeutet KLAR. Er ist in Italien sehr beliebt und hört sich wirklich schön an!
    Liebe GrĂŒsse Laura!
    Antwort
  • ladylaura1de@yahoo.de
    Juniorclubber (29 Posts)
    Kommentar vom 27.05.2005 09:45
    Die spinnt ja! Chiara ist ein wunderschöner italienischer Name und bedeutet soviel wie KLAR. Er ist in Italien sehr beliebt und klingt wunderschön fĂŒr eine kleine Prinzessin!
    Liebe GrĂŒsse Laura!
    Antwort
  • janna-kutzner@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Kommentar vom 18.07.2005 21:38
    Hallo Yvonne! Ich komme zwar nicht aus HH aber aus der NĂ€he. Durch das Forum von www.rabeneltern.org habe ich ganz viele nette andere Mamis und Kinder kennengelernt und da ich in der NĂ€he von HH wohne treffe ich mich hin und wieder mit den Hamburgern. Weiter oben hat noch eine schwangere hamburgerin kontakt gesucht! Gruss Janna
    Antwort
  • janna-kutzner@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Kommentar vom 18.07.2005 21:39
    huch die antwort ist in den falschen beitrag gerutscht.
    sorry
    Antwort
  • janna-kutzner@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Kommentar vom 18.07.2005 21:39
    Hallo Yvonne! Ich komme zwar nicht aus HH aber aus der NĂ€he. Durch das Forum von www.rabeneltern.org habe ich ganz viele nette andere Mamis und Kinder kennengelernt und da ich in der NĂ€he von HH wohne treffe ich mich hin und wieder mit den Hamburgern. Weiter oben hat noch eine schwangere hamburgerin kontakt gesucht! Gruss Janna
    Antwort
  • baerchi1981@web.de
    Juniorclubber (28 Posts)
    Kommentar vom 17.11.2005 16:17
    Hallo Jill, mach dich nicht nervös, denn du brauchst starke nerven, falls du deinen Kleinen bisher noch nicht mit Löffelchen gefĂŒttert hast. Mein Kleiner ist jetzt vier Monate alt und seit Samstag habe ich angefangen ihm FrĂŒhkarotten zu geben. Er will zwar immer noch saugen wie an der Flasche, aber zwischendurch macht er schon das MĂŒndchen auf. Und mit Brei wird das genauso sein wie mit GlĂ€schen. Einfach ruhig und geduldig bleiben, dann klappt das schon. Ich wĂŒnsche dir viel Erfolg . Gruß Steffi
    Antwort
  • k.dietzsch@web.de
    Gelegenheitsclubber (14 Posts)
    Kommentar vom 27.12.2005 19:14
    Hallo, meine kleine Tochter ist Mitte Dezember auch 6 Monate alt geworden. Am Heiligabend habe ich es mit dem ersten Brei (FrĂŒhkarotten) versucht. Auch ich wollte das Brei-Geben so weit wie möglich rausschieben, weil das Stillen so gut und praktisch ist. Jetzt ist es nun passiert und nach dem dritten Tag ist unsere kleine Maus richtig auf den Geschmack gekommen. Wenn ich mit dem Breilöffel auf sie zukomme, sperrt sie sofort ihr MĂŒndchen auf, damit es losgehen kann. Sie hat schnell gelernt. Jetzt gebe ich eine Woche nur Möhren-Brei. Wie ich dann weitermache weiß ich auch nocht nicht.
    Liebe GrĂŒĂŸe,
    Katja Koch
    Antwort
  • ch_schmid@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (20 Posts)
    Kommentar vom 03.01.2006 15:00
    Hallo Jill, ist ja schon eine Weile her, ich hoffe, dein Bammel hat sich gelegt! Ich war auch hyper-aufgeregt, man stelle sich vor, plötzlich ist das Kind davon abhĂ€ngig, was ich ihm zubereite oder gebe! Vorher mit stillen oder FlĂ€schchen war alles so einfach, und jetzt... Und ob das alles so klappt, wird er/sie auch satt davon, hoffentlich hat er/sie keine Allergie, hoffentlich, verweigert er/sie nicht..... nach 5 Monaten kann ich mich auch noch daran erinnern, wie ich mich am Anfang gefĂŒhlt habe. Aber es wird besser! Alle anfĂ€nglichen HĂŒrden haben wir genommen.
    Wie gehts dir denn inzwischen? Gruß von Christine
    Antwort
  • enrico1176@aol.com
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Kommentar vom 10.01.2006 19:40
    Hallo Jill,auch wir haben vor einer Woche mit Brei angefangen, und ich kann nur sagen man macht sich doch vorher immer mehr Gedanken als nötig sind.Mein Sohn hat seine ersten Löffelchen zu sich genommen als wenn er schon immer Brei gegessen hat und das hat sich bis heute auch nicht geÀndert.Und du wirst sehen bei Euch wird es bestimmt genauso.LG Zitty
    Antwort
  • fledermausmaki
    Juniorclubber (29 Posts)
    Kommentar vom 12.01.2006 23:40
    Hallo Jill. Ich hoffe, Du hast die ersten Breiattacken schon gut ĂŒberstanden. Ich hab nach dem 7. Monat mit ZufĂŒttern angefangen und da hat es 2 Monate gedauert, bis mein Sohn richtig essen wollte. Man braucht einfach Geduld. Außerdem hab ich ihm ein "Ganzkörperkondom" umgelegt, ein Riesenhandtuch, das man ĂŒber alles ausbreiten konnte, was in einem Umkreis von 2 Metern war. Das war bittermötig, denn er hat stĂ€ndig in den Löffel gepustet ... richtig klasse bei Karottenmus! Liebe GrĂŒĂŸe, Melanie
    Antwort
  • f.m.rudel@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 03.03.2006 12:50
    Hallo, hĂ€tte auch noch einen Vorschlag fĂŒr ein gutes Buch: NatĂŒrlich Kochen fĂŒr Babys und Kleinkinder von Lizzie Vann.
    Ich finde es absolut super, die Sachen schmecken auch mir total gut und außerdem reichen die Altersgruppen bis ins Vorschulalter. Auch sonst steht allerlei nĂŒtzliches und hilfreiches noch drin.
    Gruß, lulu
    Antwort
  • caro27@web.de
    Gelegenheitsclubber (23 Posts)
    Kommentar vom 30.05.2006 21:37
    Hi Linda,
    mir gingŽs Àhnlich. Hatte Im Okt 05 schon mal schreckliche Verstopfungen, hab dann etwas nachgeholfen, weil die Schmerzen echt genervt haben und war dann nicht schwanger. Jetzt bin ich in der 14.SSW und hatte auch dieses Mal zur gleichen Zeit im Zyklus die gleichen Beschwerden. Habe aber diesmal nichts gegen getan (es war auch nicht so heftig wir im Okt). Ich bin inzwischen sicher, dass sich damals die Eizelle einnisten wollte, aber es nicht getan hat.
    Und ne Freundin von mir hatte auch BlÀhungen und ist jetzt frisch schwanger - offenbar ein gutes Zeichen, solche lÀstigen BlÀhungen ;-)
    Bin sehr gespannt, was Du weiter erzĂ€hlst, drĂŒck Dir die Daumen !!! Caro
    Antwort
  • redmarlino@yahoo.de
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 18.06.2006 11:04
    Vielleicht kann mir einer Helfen !
    ÂŽMir wurde aus dem Bekanntenkreis erzĂ€hlt das ich als Schwangere kein Wasser aus Plastikflaschen trinken soll sondern nur aus Glasflaschen weil angeblich in den Plastikflaschen Weichmacher drin sind und die schĂ€dlich fĂŒrs Baby sein sollen.
    Mein Fauenarzt sagt zwar das sei totaler Quatsch aber dennoch bin ich jetzt total verunsichert.
    Antwort
  • th.wintermeyer@t-online.de
    Superclubber (107 Posts)
    Kommentar vom 14.07.2006 12:04
    Hallo Kerstin, mein Frauenarzt hat so ein GerĂ€t fĂŒr 3D-Ultraschall. Meinst du das? also ab einer bestimmten Zeit kann man das Baby nicht mehr ganz auf dem Monitor erkennen, der der vaginal gemacht wird. Dann hab ich immer den US mit diesem 3D-Ding gemacht bekommen. das wird ĂŒber die Bauchdecke gemacht. Das ist super schön, weil man da alles sieht und richtig erkennen kann. LG Steffi
    Antwort
  • sschill@planetposter.de
    Superclubber (328 Posts)
    Kommentar vom 14.07.2006 12:52
    Hallo Kerstin, der „große“ Ultraschall wird ĂŒber die Bauchdecke gemacht – zum GlĂŒck! Der hat bei mir weit ĂŒber eine halbe Stunde gedauert, die Vorstellung die ganze Zeit dieses Ultraschallding zwischen den Beinen zu haben … neeeee. Meine Kleine wurde im wahrsten Sinne des Wortes auf Herz und Nieren durchleuchtet. Also Herz (Kammern, zu- und abfĂŒhrende GefĂ€ĂŸe), Nieren, Nierenbecken, WirbelsĂ€ule, Gehirn (versch. Gehirnteile da und unauffĂ€llig), Plazenta (zu- und abfĂŒhrende GefĂ€ĂŸe), Gesicht (alles da, evt. Hasenscharte etc.), und noch einiges mehr, dazu kam noch ein Dopplerultraschall und zum Schluss: Junge oder MĂ€dchen? Es war schon ein tolles Erlebnis, die Maus mal so lange sehen zu können und dabei zu beobachten, wie sie z. B. Fruchtwasser trank. Alles Gute und viel Spaß
    Antwort
Seite 1 von 3
Gehe zu Seite:

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.