My Babyclub.de
10 Monate Altes Baby isst nichts!!

Antworten Zur neuesten Antwort

  • sara79
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Eintrag vom 11.08.2006 22:05
    Hallo!

    Meine Tochter ist jetzt 10 -1/2 Monate alt und wurde 6 Monate voll gestillt. Seither versuche ich immer wieder Ihr Essen zu geben, aber sie mag nicht vom löffel essen, also keine Gemüse-Obst oder Milchbreie. Generell verweigert sie alles an nahrung, was man ihr füttern will. Sie nimmt gerne ein Bort oder Brötchen, ist ein paar Bananstücke oder Möhren / Kartoffelstücke oder Nudeln, aber nie merh als 5 oder 6 Kleine Stücke. Sie trinkt über den Tag verteil nur wenige Schlucke Wasser. Sie mag nur etwas essen, was sie selbst in die Hand nehmen kann. Weil sie so kein Fleisch essen kann, bekommt sie seit 3 Monaten ein Eisenpräparat. Sie ist dennoch recht schwer (11 kg) und eigentlich gesund. ich stille sie aber noch oft, ca. 6 mal am Tag und 3-4 mal nachts. Ich habe jedoch Bedenken, dass so eine Ernähung für ein fast 11 Monate altes Kind gesund ist. Mit meinem ersten Kind hatt eich nie solche Probleme, er hat immer "nach Plan " alles gegessen.
    Mit welchen Tricks oder auch mit welchen nahrunsmitteln kann ich sie dazu bringen mehr zu essen und soll ich überhaupt versuchen sie noch zu füttern oder ihr nur Sachen anbieten, die sie selbst essen kann -und was waren solche Nahrungsmittel? Wie kann man in so einer Situation Fleisch geben?

    Vielen Dank im Vorraus und Viele Grüsse

    Sandra
    Antwort
  • mona_0075@hotmail.com
    Superclubber (301 Posts)
    Kommentar vom 11.08.2006 22:36
    Hallo Sara. Hast du schonmal versucht, deiner Maus den löffel selbst in die hand zu geben?? Mein Sohn wollte sich absolut nicht mehr füttern lassen. Da habe ich ihm den Löffel überlassen. Meine Küche und das Kind konnte ich dann Quasi in die Wäsche packen, aber der kleine hat gegessen. Im Prinzip ist deine kleine laut meinem Kinderarzt schon zu alt, um nachts noch nahrung zu bekommen. Wie groß ist die kleine denn?? Elf Kilo sind ja ne ganze Menge (mein Sohn hat fast 90cm und wiegt knapp 11 kilo) Zum Thema Fleisch: isst mein sohn überhaupt nicht, er mag es einfach nicht. ich schaue dann einfach, das er viel obst und gemüse mit eisen bekommt. Hast du das eisenpreparat von deinem Kinderarzt? Hat deine Tochter denn Eisenmangel?? lg mona
    Antwort
  • sara79
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Kommentar vom 11.08.2006 23:07
    Hallo!

    Danke für deine Antwort.
    Nach einem Bluttest im 7 Monate hat sie Eisenmangel ( KB Wert 9) und hat von der kinderärztin einen Eisensaft bekommen. Die Ärztin meinte auch, wenn die Kleine bis Ende des Jahres ( also wenn sie dann 1 jahr und 3 Monate alt ist) es nicht wesentlich besser mit dem Essen geworden ist müsste ich aprupt abstillen, einfach um zu vermeiden, dass die Kleine mich sozusagen mit dem Stillen erpresst und mutwillig nichts istt um gestillt zu werden. Soweit ist es im Moment ja noch nicht. Die Kleine ist schon mit 4,2 kg geboren und ist jetz ca 74 cm groß. Also schon etwas schwer. Mein Sohn war aber genau so und ist jetzt mit 4 Jahren gertenschlank...
    Den Löffel kann sie noch nicht wirklichallein in den Mund stecken. Aber auch wenn sie es könnte, würde sie es wohl ablehen, da sie Brei an sich ( die breige Konsistenz) nicht mag, sie ist nur Stücke von Obst und Gemüse. Einem Löffel weicht sie schon von weitem aus und schmeisst mir das Zeug an den Kopf und die Gardine...

    Soweit

    Viele Grüsse

    Sandra
    Antwort
  • andreaschneidewind@yahoo.de
    Gelegenheitsclubber (19 Posts)
    Kommentar vom 14.08.2006 07:30
    Also ich vermute auch mal das sie lieber nur die Brust hätte und dich "erpresst" bei meinem Tageskind war das genauso erzählte mir die Mutter vor ein paar Tagen. Sie fand die Brust so klasse (auch nachts) das sie sie mit 8 Monaten abgestillt hat weil in dem Alter muß die Nachtmahlzeit echt nicht mehr sein. Versuche ob sie alleine ißt ansonsten kann ich dir echt nur raten abzustillen. So wie sich das anhört hat dich die Kleine ganz schön im Griff :-) Ich wünsche dir viel Erfolg
    Antwort
  • muc80799@yahoo.de
    Juniorclubber (46 Posts)
    Kommentar vom 23.08.2006 20:51
    Hallo!
    Entschuldigung, aber ein Baby "erpreßt" nicht. Ein Baby weiß instinktiv, was es braucht. Jedes Kind ist zu einem anderen Zeitpunkt bereit für Beikost, Nicht alle sind nach Punkt 6 Monaten dazu bereit. Und das Stillen ist ja wohl auch vollkommen normal! Wenn sie sonst gesund ist, ist es doch super! ich habe meinem Sohn (8 Monate) jetzt öfter mal was angeboten, er will es nicht - fein - wird er halt eben weiter gestillt. Ich denke, manche Leute machen sich einfach zu viel Streß. Und jetzt bekommt sie ja Eisen, also ist doch alles schick und ihr fehlt nichts. Ich´kenne einige Kinder, die über ein Jahr voll gestillt wurden und nichts anderes wollten - es geht ihnen prächtig...

    Gruß,

    N.
    Antwort
  • www.joanatoni@yahoo.de
    Superclubber (221 Posts)
    Kommentar vom 24.08.2006 14:10
    Hallo sara79, also das baby meiner freundin ist jetzt 5 monate und fängt jetzt auch schon an Brei zu essen, da sie nicht so viel milch produktieren kann wie er braucht und das klappt prima.ich glaube schon das er dich"besticht". viel glück noch
    Antwort
  • sara79
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Kommentar vom 24.08.2006 22:31
    Hallo nochmal.

    Ich kann gnaz entschieden verneinen, dass meine Tochter mich dazu "erpresst", dass ich sie stille. Sie verlangt nicht danach und gibt auch keine Zeichen, dass sie zu einer bestimmten zeit gestillt werden möchte. Sie hat einen sehr ruhigen und freundlichen Charakter, weint so gut wie nie und ganz einfach nur ganz lieb. Einzig und allein isst sie eben nichts, und deshalb nimmt sie den Großteil der benötigten kalorien über die Muttermilch auf. Langsam langsam wird sie auch essen, meine Frage richtet sich daher eher danach, wie und vor allem was ich ihr zum Essen anbieten kann, da sie nicht gefüttert werden will und nur mit der hand essen will. Welche sind gesunde und bekömmliche Lebensmittel für Sie, wie kann ich sicherstellen, dass sie ale Vitamine und Mineralien etc bekommt die sie braucht. Das Stillen ist nicht das Problem und steht eigentlich gar nicht zur Debatte, ich stille sie absolut freiwillig, und könnte auch von heute auf morgen aufhören, nur hätte meine Kleine wohl dann ein Ernährungsproblem, kein Persönlichkeitsproblem ...

    Gruss
    Antwort
  • sara79
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Kommentar vom 25.08.2006 21:59
    Hallo!

    danke bibi für die Tipps, bei meinem Sohn (jetzt 4 ) habe ich nie Probleme mit dem Essen geahbt, Milchbrei, gemüse, Zwischenmahlzeiten , Trinken... alles Problemlos und in "normalen" Alter, d.h. ab 5. Monat anfangen und langsam nach und nach jede Stillmahlzeit ersetzt. Ich habe Ihn dann noch bis fast 2 jahre 3 mal am Tag gestillt (morgens, nach dem Mittagschlaf und abends, was allerdings nicht mehr Nahrungsaufnahme war, sondern eher gemeinsame Kuschelzeit und Nähe...

    das Problem meiner Tochster ist nicht, dass ich nicht wüsste, was sie essen sollte und wann die essen sollte, darüber weiss ich recht gut Bescheid, ich habe so viele Ideen, was sie essen könnte (Breis, Obst, selbstgekochtes, Gläschen...) In welchen Alter was gegesen werden kann oder wie es eigentlich mit dem Stillen mit den Monaten ablaufen soll, ist mir auch bekannt... das nütz nur leider alles nichts wen meine Kleine einen eigenen Geschmack hat und das alles eben nicht isst... Es gibt so viele gesunde und gute Breis und Variationen, aber wenn sie keinen Brei isst , komme ich leider auch nicht weiter. Sie ist sehr selbständig und recht weit in der geistlichen entwicklung im Vergleich zu gleichaltrigen, sie mag einfach nur alleine Essen und sich nicht füttern lassen. ich habe eigentlich auch keinen Stress, sondern einfach keine weiteren Einfälle, was ich noch versuchen kann. Sie trinkt am tag nur ca 100 ml wasser, manchmal mit etwas fruchtsaft oder Tee gemischt.
    Angedickte Milch oder flüssigeren Bei zum trinken habe ich auch schon oft versucht, leider kein Erfolg. ich habe noch ca. 4-5 Liter Muttermilch in kleinen Portionen eingefroren, die ich als Milchbrei anrühren wollte, aber auch bisher ohne Erfolg...Sie ist sehr fixiert auf unser (Erwachsenen)-Essn und würde da eher noch etwas von nehmen als von Altersgerechten Breis... Aber ist es denn möglich 11 monate alten Kindern schon so Sachen wie Spätzle, Nudeln mit sosse, gebratenes fleisch, Cous Cous , Gurke, Belegtes Brot, Käse, Eier, Wurst ... zu geben ??? Ich bin da eher skeptisch ob sie so was verträgt, wenn sie niemals einen normalen gemüse Brei gegessen hat..

    Gruss

    Sara
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.