My Babyclub.de
3 monate

Antworten Zur neuesten Antwort

  • elenajg@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (23 Posts)
    Eintrag vom 14.09.2006 18:09
    hallo,

    ich möchte wissen ob tatsachlich wenn das kind 3 monate alt ist, wird alles besser, meine tochter ist 7 wochen alt, sie ist normal kein schrei kind, allerdings mir geth nicht so gut ich fuhle mich manchmal verzweifel und ich troste mich wenn ich denke dass in 1 1/2 Monat viel besser wird.

    Antwort
  • sinathiele@gmx.de
    Juniorclubber (32 Posts)
    Kommentar vom 15.09.2006 14:46
    hallo, ich denke mal ele meint 3monats koliken. also wenn du das meinst, dann kann ich dir nur sagen, halte durch... denn es dauert wirklich 3 monate und man kann nicht wirklich viel machen außer bauch massieren und so. alles liebe aber da müßt ihr durch
    Antwort
  • heidiehrmeier@aol.com
    Superclubber (298 Posts)
    Kommentar vom 15.09.2006 14:59
    Liebe ele, schreib mal genau, was dir Kummer bereitet. Ist zu allgemein. Meiner ist jetzt 6 Monate und die ersten 3 - 4 Monate waren auch für mich die Hölle. Aber es wird besser. Hat das Kind Probleme oder du?
    Antwort
  • elenajg@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (23 Posts)
    Kommentar vom 18.09.2006 10:35
    Hallo,
    Vielen Dank fur eure Antworten. Meine Tochter ist(denke ich)wie alle Kinder in ihr Alter, sie schreit wenn sie niemand in der nähe sieht, sie schläft nicht viel vor allem Tags, nachts wach zwei mal auf, sie einschläft nie sofort das habe ich nie erlebt ich muss sie immer zumm Schlaf bringen das kann lange dauert. Ich bin den ganzen Tag mit ihr beschäftig mache nicht anders, meine Familie wohnt in Ausland sie waren hier nur einige Tagen, mein Man komt um 6 oder 7 uhr von der Arbeit, ein bißem mehr Hilfe ware nicht schlecht. Genau Sina ich wollte wissen ob tatsachlich die 3mk tachsachlich weg sind nach 3 monate und ob auf jedem fall besser ist nach dem 3 m Eisbär. Katschi du hast Glück wenn dein Kind uberhaupt nicht schrei, 1&1/2 stunden ist garnichts, meine am Amfang hat stunden lang gebraucht bis mir eingefallen ist dass ich nicht genungend Muttermilch hatte und sie mit der Fläsche zugefuttert habe, damals habe ich mich sehr traurig gefuhlt
    Ich weiß dass ich durchhalte muss gibt nicht anders
    Schöne Grußen.
    Antwort
  • elenajg@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (23 Posts)
    Kommentar vom 19.09.2006 11:51
    Hallo Katschi,

    Mein Man macht den Haushalt zu Hause und ich mache etwas wenn ich schafe dass sie Tags wenigstens eine Stunde schläft(manchmal gibt es Glück und schläft 2 sogar). Es ist auch manchmal entauschend zu lesen wie es Kinder gibt die schon ab den 8Woche durchschlafen konnen und deine uberhaupt nicht. Auf jedem Fall sie ist ruhig geworden, man merkt dass sie reifer ist. Meine Hebamme hat nicht viel geholfen. Alles Gute auch fur dich.
    Antwort
  • radost_jh@yahoo.de
    Juniorclubber (41 Posts)
    Kommentar vom 20.09.2006 15:09
    Hallo Ele,
    ich glaub es ist nicht nötig, dass du dich ausschließlich mit deiner Tochter beschäftigst. Wenn dein Freund dich im Haushalt unterstützt (wer arbeitet denn?) ist das sdchon toll. Aber Haushalt, Arbeit und liebevoll für euch da seingleichzeitig kann er nicht lange durchhalten...
    Was bei mir immer super klappt: die Kleine (jetzt 4 Monate) kommt in den Stubenwagen (der rundherum offen ist, so dass sie gut raussehen kann) und so gut wie überall mit hin. Sie sieht mir dann beim Küchemachen, kochen und Wäschezusammenlegen zu. Gleichzeitig rede ich auch immer wieder mit ihr. Da hat sie was zu sehen, ist beschäftigt und ich kann was tun.
    Aber wirst sehen, das gibt sich alles von selbst und ein Alltag spielt sich ein.
    LG Nia
    Antwort
  • elenajg@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (23 Posts)
    Kommentar vom 21.09.2006 11:48
    Hallo Nia,

    ich trage mein Kind auch uberall, sie ist fast immer bei mir, naturlich den Kinderwagen lasse ich ganz offen damit sie der Welt sehen kann, trozdem manchmal hat sie schrei-attacken aber z.z. selten. Wie gesagt sie ist ruhiger geworden und dadurch geth mir besser. Mein Man arbeitet ja, ich meinte ein bißchem mehr Hilfe mit den Kind, ich wurde gerne den Haushalt machen während er den Kind beschäftig, er hat aber keiner Geduld vor allem abends sie hat manchmal solche 3mk wie gestern aben von 11 bis 1 war sie total nervos ich konnte nicht mehr.
    Alles gute
    Antwort
  • elenajg@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (23 Posts)
    Kommentar vom 01.10.2006 16:22
    Hallo wieder,

    ich wollte euch nur uber die neuchkeiten bei mir erzählen, wie ein wunder einigen Tagen nach dem ich dieser erste beittrag geschrieben haben hat meine Tochter die Ruhe gefunden, ich weiß nicht genaue was hat sich verändert vielleicht ist sie reifer geworden und die koliken sind weg. Heuzutage kann sie vormittags schläfen, wenn sie wach ist schrei kaum, sie ist absolut neugierig fur alles und nachts schälft sehr gut(5oder6stunden und dan auch 4 oder 5 st), sie ist auch sehr einfach zu beruhigen und kann sogar von alleine in ihr Bett schlafen. Also jetzt weiß ich dass irgendwann die kolik. ectr horen auf.
    Mir geht naturlich sehr gut.
    Schöne Grüße
    Antwort
  • by_leila@yahoo.de
    Superclubber (313 Posts)
    Kommentar vom 02.10.2006 15:16
    Hallo Mädels!
    Uns geht es genau so! :-) Der 3. Monat ist angebrochen und mein Kleiner hat seltener Koliken. Juhu! Und sonst möchte er tagsüber halt viel beschäftigt werden bzw. bei Mama sein.
    Liebe Grüsse!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.