My Babyclub.de
6-fach-Impfung

Antworten Zur neuesten Antwort

  • huelse@online.de
    Superclubber (105 Posts)
    Eintrag vom 17.07.2006 12:27
    Hallo Chrissy
    Bei meiner kleinen Maus war es fast genau so wie bei Deiner.Sie hat mehr geschlafen und ein wenig quengelig.Die Einstichstelle war auch ein bissl hart und bläulich!Es müßte aber heute besser werden...so war es bei meiner Maus.Mach Dir keine Sorgen und das mit den Todesfällen hab ich auch gelesen.Wenn es Dir aber hilft rufe bei Deiner KÄ an.Dafür sind die da!Hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen.
    Glg Simone
    Antwort
  • th.wintermeyer@t-online.de
    Superclubber (107 Posts)
    Kommentar vom 18.07.2006 12:57
    Hallo, jetzt hab ich auch gelesen das du es bist,womit sich meine frage erledigt hat( im beitrag mit dem Brei). Du sprichst mir aus der Seele mit der Impfung. Aber meineKÄ meinte ich solle mir keine Sorgen machen. so ein kleiner Körper muss das ganze ja erstmal aufnehmen. Aber seid gestern ist es auch schon etwas besser. Sie lacht wieder mehr usw. Mach dich nicht so verrückt mit den Todesfällen. Wenn du jetzt nervös bist, wo die Kleine sowieso schon nicht so gut gelaunt ist, dann wirds bestimmt nciht besser. geb ihr noch 3 Tage dann wird es bestimmt besser. LG
    Antwort
  • sschill@planetposter.de
    Superclubber (328 Posts)
    Kommentar vom 22.07.2006 09:15
    Hallo Johanna … mit dem Impfen finde ich auch, dass das so eine Sache ist. Aber ich glaube dass ein Nichtimpfen eben nur dann halbwegs sicher ist, wenn viele Kinder in der Umgebung geimpft sind. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich Deine Kleine z.B. mit Masern ansteckt ist so natürlich sehr viel geringer. Ich hatte immer große Angst, dass ich mal beim Kinderarzt zur U-Untersuchung sitze und neben mir ein nicht geimpftes Masernkind meine Kleine zu einem Zeitpunkt ansteckt, an dem sie noch zu klein zum Impfen war (oder im Bus, im Supermarkt …). Oder wenn man erst große nicht geimpfte Geschwister im Kindergarten hat. Ich habe mich als ich mit vier in den Kindergarten kam prompt mit Keuchhusten angesteckt und dann gleich meinen neugeborenen Bruder dazu – kein Spaß mit Säuglingen: da sind die Symptome oftmals Atemstillstände statt Hustenattacken und oft müssen sie lange ins Krankenhaus. Gerade die Sechsfachimpfungen sind gut verträglich und sollte doch mal etwas Fieber auftreten oder die Kleinen etwas nölig sein, ist dass doch das kleinere Übel im Vergleich zu Diphtherie oder einer Tetanusinfektion. Es ist halt mal wieder alles eine Frage der Wahrscheinlichkeiten und Risikoabwägungen – und jeder muss selbst entscheiden. Aber ich wünsche Dir auf jeden Fall, dass Deine Kleine weiterhin so fit bleibt. LG
    Antwort
  • colette.welter@tiscali.de
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2006 21:09
    Liebe Chrissy und andere,
    Bin Mutter von vier erwachsenen, vollständig ungeimpften Kindern und habe mich in den letzten 40 Jahren intensiv mit Impfungen befaßt. Das efvv (European Forum for Vaccine Vigilance - www.efvv.org) wo ich Gründungsmitglied bin, hat eine Studie an 1000 Impfschäden herausgegeben (und sie an 70 EU-Parlamentarier geschickt). Festgestellt wurde u.a. - daß Impfschäden extrem häufig sind - je jünger der Impfling, desto größer die Chancen auf Schäden - Kombi-Impfungen auf jeden Fall zu meiden sind - daß ungeimpfte Kinder deutlich gesünder sind und sogar deutlich weniger Kinderkrankheiten bekommen (was ja eher paradox erscheint) - daß Kinderrzte meist keine Ahnung haben von allen möglichen Impfschäden und daß sie sie auch nicht erkennen, weil sie dazu nicht geshcult sind. wenn sie also behaupte, es gibt keine Impfschäden (oder Ssie sind sehr selten") dann zeigen sie nur, daß sie keine Ahnung haben.
    Müttern wird wichtiges Wissen vorenthalten, z.B. daß das Stillen bis zum physiologischen (babyled weaning) Abstillen sie vor vielem schützt, daß Fieber niemals unterdrückt werden darf, niemals (Prof. André Lwoff, Nobelpreis Medizin 1965)! Daß Antibiotika nur alles durcheinander bringen, daß jede Impfung den vitamin C-Status eines Kindes auf Null bringt - und daraus kann resultieren: plötzlicher Kindstod u.v.a.m., daß man keine Krankheit wie Tetanus, Polio, Diphtherie etc fürchten muß, wenn man Magnesiumchlorid im Hause hat und auch mal eine hohe Dosis Vitamin C geben will. Daß noch nie ein Kind "an Masern" u.a. gestorben ist, sondern allenfalls an Fehlbehandling - s.o : Fiebersenkung, Antibiotika etc.
    Nun ist Dein Kind "komisch", beobachte es gut, bringe es zu einem Homöopathen und überlege, ob Du Deinem Kind die sechsfach-Impfung noch einmal zumuten möchtest: hier wird geimpft gegen 6 Krankheiten, die in dem Alter überhaupt nicht gefährlich sind. die Impfung schützt nicht einmal! Auch wenn es noch so behauptet wird.
    Alles Liebe - Singruen
    Antwort
  • sschill@planetposter.de
    Superclubber (328 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2006 21:47
    @ Singruen: Ich könnte schreien, wenn ich solche Artikel lese!!! Antibiotika bringen den „VitC Status“ auf Null? – daraus soll plötzlicher Kindstot resultieren? – Schwachsinn! Magnesiumchlorid gegen Tetanus, Polio und Diphtherie? – Schwachsinn! Noch nie ein Kind an Masern gestorben? Schwachsinn! Krankheiten wie Polio, Keuchhusten etc. sind für Babys ungefährlich? Impfungen schützen nicht? Auf welchem Stern leben Sie? Glauben Sie das wirklich? Beruhigend ist nur, dass ich davon ausgehen kann, dass so gut wie niemand diesen Stuss glauben wird – Angst hingegen macht mir, dass es vielleicht doch der eine oder andere könnte. Solche Panikmache ist völlig unverantwortlich! Fakt ist, dass Stillen gut ist, Homöopathie hilfreich sein kann – alles andere aus Ihrem Beitrag gehört in die Esoterik-Ecke!!! mfg

    Antwort
  • by_leila@yahoo.de
    Superclubber (313 Posts)
    Kommentar vom 01.08.2006 13:41
    Hallo!
    Ich schliesse mich der Meinung von SAS an! Finde solche Aussagen und Leute wie Singruen total verantwortungslos. Es sind ja nicht immer die eigenen Kinder die geschützt werden sollen, sondern auch die von den anderen Müttern. Tsss! Kann da nur den Kopf schütteln...
    Antwort
  • oggy7@web.de
    Superclubber (178 Posts)
    Kommentar vom 03.08.2006 12:21
    @singruen: Das ist doch wohl nicht Dein Ernst, was Du hier so von Dir gibst.Du schreibst, dass Fieber niemals unterdrückt werden darf. Aus med. Sicht müßte man Dir (Sorry) in den A... treten.Es gibt Menschen, die durch hohes Fieber gestorben sind oder durch M asernerkrankungen Behinderungen zurückbehielten.
    Soll Dein Kind lieber durch hohes Fieber sterben, bevor Du eingreifst? Dafür hab ich kein Verständnis.

    LG Daniela
    Solche Eltern, wie Du sind der Grund dafür, dass Kinderkrankheiten, die schon fast ausgestorben waren, wieder extem vermehrt auftreten. Warum soll sich mein Kind wochenlang z.B. mit Röteln rumschlagen, wenn´s nicht sein muß?!Die "Nebenerscheinungen" durch das Impfen, sind im Vergleich dazu doch eher sehr gering.

    Antwort
  • alex@alex-nw.de
    Juniorclubber (42 Posts)
    Kommentar vom 06.08.2006 16:31
    Ich kann SAS nur zustimmen! Meine Güte, wie verblendet muß man den sein, einen solchen Mist vom Stapel zu lassen!

    Wahhhhhhhh und wenn Du nur Werbung für Deinen Schrott, oder besser gesagt AUCH NOCH Werbung dafür machen willst, solltest Du schon fast angezeigt werden!
    Antwort
  • sschill@planetposter.de
    Superclubber (328 Posts)
    Kommentar vom 06.08.2006 18:23
    Die Person scheint tatsächlich ein ziemliches Problem zu haben – dank Internet kann man ja den „Datenspuren“ der meisten Leute irgendwie folgen. Um sie selbst mal zu zitieren „je unwissender, desto überheblicher“. Die Beiträge zeigen ein solches Maß an Überheblichkeit (gegenüber anderen Meinungen … könnte man mir jetzt natürlich auch vorwerfen), Ignoranz (gegenüber dem Offensichtlichen) und gewollter Unwissenheit (gegenüber der Biologie und der Medizin), dass es schon fast lustig wäre, wäre es nicht so traurig … kennt man sonst nur von wahrhaft Erleuchteten und Ufologen. Wenn die Kinder dieser Person, vier Stück und ungeimpft, alle so schön gesund sind – woher kommt bloß dieser missionarische Eifer? Warum nicht lieber Wale retten? Zitat „Als sie Windpocken, Keuchhusten und Masern bekamen, hat niemand sie angesteckt, auch sie haben niemand angesteckt…“ – gute Güte: Urzeugung! Viren und Bakterien, die aus dem Nichts entstehen! Geil … klingt nach einem interessanten Forschungsgebiet! Und sie ist kritisch gegenüber „der Forschung“ und den gängigen „Lehrmeinungen“, zitiert aber fleißig Doktoren, die ihre schräge Meinung anscheinend zu bestätigen scheinen – warum ist sie von deren Argumenten stärker überzeugt als von denen der Gegenseite? Titel sind übrigens auch kein Schutz vor Dummheit … ich kenne genug paddelige Doktoren und Professoren. Noch ein Zitat “ … kann aber nicht mehr lange dauern, bis alles ans Licht kommt, es sei denn, wir wollen warten, bis jedes Kind allergisch ist, jedes zweite hyperaktiv, jedes dritte autistisch ist, jedes vierte an Diabetes leidet.“ (natürlich wegen der Impfungen). Gegen die vier Kinder der Person stelle ich mal all die geimpften Menschen (einschließlich mir), die ich kenne, die keine Allergien haben, keine Kinderkrankheiten bekommen haben (außer denen, gegen die sie nicht geimpft waren) und die auch sonst rundum gesund sind. Und dann natürlich mal wieder die böse Pharmaindustrie … gähn … die “Großen“ ziehen sich übrigens aus der Forschung an Impfstoffen nach und nach zurück. Lohnt sich nicht: eine Impfung ist billig und danach kann man damit nichts mehr verdienen – die Leute werden halt einfach nicht mehr krank! Und warum befasse ich mich eigentlich mit diesem Blödsinn? Mir ist gerade langweilig … meine ganze Familie ist nach einem schönen aber anstrengenden Wochenende am pennen und ich müsste dringen die Küche putzen … nun an die Arbeit … oder ich mach mir doch erstmal ein Käsebrot …
    Antwort
  • nicole_hunziger@web.de
    Superclubber (221 Posts)
    Kommentar vom 06.08.2006 19:16
    @ ............ach egal wie sie heißt, ich war einige Tage nicht mehr im Forum und las jetzt mal einige Berichte und bei diesem ist mir echt die Luft weg geblieben....... Ich könnte wahnsinnig werden wenn solche Personen Gott spielen wollen und alles was erforscht wurde über einen Haufen schmeißt!!!!!! Manche Mütter die schon sehr verunsichert sind glauben diesen Mist vielleicht auch noch!!!! Grrrrrrrrrr, könnte echt platzen, ich stelle mir gerade vor das sich mein Sohn (jetzt 10 1/2 Monate haben am 16 Aug. Termin zur Masernimpfung) jetzt sich noch bei einem Kind mit Masern ansteckt, nur weil die Mutter glaubt man bräuchte die Impfungen nicht. Ich weiß nicht was ich tun würde mit dieser Mutter...........würde man es jeh erfahren wer es war!!!!! Also liebe Mütter macht euch selbst ein Urteil davon was sein muss und was nicht aber bitte glaubt nicht diesen Quatsch, was diese Frau hier schreibt! Warum sind den erst vor kurzen im Raum Dortmund (glaube ich) die Masern an einer Schule ausgebrochen, bei Teenagern, weil es solche Mütter gibt deshalb!!!! Ich wünschte es würde bei einigen Impfungen die Impflicht eingeführt werden, soviel Schwachsinn habe ich das letzte mal in einer Klatschpresse gelesen! Das grentzt ja schon an Körperverletzung, stellt euch doch nur mal vor, wegen derer Schuld würden unsere Kinder ernsthaft erkranken weil manche noch zu jung zum impfen sind.........Nicky
    Antwort
  • th.wintermeyer@t-online.de
    Superclubber (107 Posts)
    Kommentar vom 07.08.2006 19:26
    @ sas: Hoffe dein Käsebrot hat geschmeckt (herrlich :-))
    @ nicky: Wir sollten uns über solche leute nicht aufregen. Das ist es nicht wert. Ich werde meine Kleine auch wieder impfen lassen, Weil es für mich wichtig ist. Den Leuten denen es nicht wichtig ist sollte mal sowas wie Masern usw passieren ( tolles Deutsch). Aber drunter leiden müssen die KLeinen letztendlich. Allen noch nen schönen Abend. LG
    Antwort
  • alex@alex-nw.de
    Juniorclubber (42 Posts)
    Kommentar vom 07.08.2006 20:56
    Also meine Tochter wird morgen gegen MMR geimpft! Sicher hat man immer ein ungutes Gefühl, was die Impfreaktion angeht, aber ne Infektion wäre ja noch viel schlimmer!

    @Steffi: Es bleibt nur zu hoffen, daß die Kinder von *wie auch immer* (der Name ist mir zu kompliziert und zu unwichtig zu merken, die ja angeblich erwachsen sind, ein wenig mehr Verstand haben und die gute Frau ihrer Großmutterpflichten großügig entbinden, sollte sie ihre Meinung noch da versuchen durchzusetzen!
    Antwort
  • sschill@planetposter.de
    Superclubber (328 Posts)
    Kommentar vom 07.08.2006 21:58
    @Alex: Stell Dir mal so eine SCHWIEGERMUTTER vor!!! Am besten noch mit einem Sohn, der sich „da nicht einmischen will – sie meint es ja nur gut“ Uähhhhhh! Hoffentlich sind ihre Kinder Töchter mit gesundem Selbstbewusstsein und einen ebensolchem Menschenverstand.
    Antwort
  • alex@alex-nw.de
    Juniorclubber (42 Posts)
    Kommentar vom 07.08.2006 22:19
    Das wäre ein Scheidungsgrund! Mal davon abgesehen, daß ich den Mann wegen einer solchen Mutter nie geheiratet hätte! *lach*

    Hab mal spaßeshalber (bin ich doch masochistisch veranlagt *grübel*) auf diese ominöse Site zu kommen, hat aber nicht gefunzt!
    Antwort
  • nicole_hunziger@web.de
    Superclubber (221 Posts)
    Kommentar vom 08.08.2006 10:12
    Hallo ihr lieben, wart ihr mal auf IHRER Seite???? Alles irgendwie recht schwammig......
    Antwort
  • alex@alex-nw.de
    Juniorclubber (42 Posts)
    Kommentar vom 09.08.2006 17:59
    @Nicky: Wie gesagt, ich komm nie drauf!
    Antwort
  • distance_ii@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 26.08.2006 21:32
    Werte Damen,

    das Impfen ist sicherlich eines der zentralen Themen, die junge Eltern für sich und Ihren Nachwuchs unbedingt klären müssen.
    In Ihren Beiträgen kritisieren Sie "singruen v. 31.07.2006 21:09:23" sehr emotional. Nun, meiner Meinung nach ist singruen im zweiten Abschnitt bzgl. Tetanus, Diphterie etc. auf einem Weg, den sicherlich nicht alle Eltern so beschreiten würden.
    ABER: Sind Sie alle, die Sie gegenüber dem Impfen zwar verunsichert aber doch befürwortend eingestellt sind, sich wirklich so sicher ? Die kurzen Nachrichtenbeiträge aus der Pharmaindustrie, die im Juli 2006 in den Medien aufkamen, läßt Sie nicht ansatzweise die Wirkung des Impfens zumindest kritisch hinterfragen ? - Jubeliert nicht sogar eine der Damen über den "tollen" 6fach Impfstoff ... „Hexavac“ wurde im September 2005 vom Markt genommen, Grund: Unwirksamkeit von Teilkomponenten bzw. wirkungshemmende Wechselwirkung (s. FAZ.NET).
    Für unsere Kleine entscheiden wir uns auch für das Impfen, ja ! Aber in einem abgeschwächteren Impfplan, der nicht den Interessen der Pharmaindustrie gehorchen sollte, sondern unsere Kleine schützen und dabei für Ihren Körper angemessen vertragbar sein !
    Schauen Sie mal in "Impfen - Pro & Contra" von MArtin Hirte, ISBN 978-3-426-87242-0 ...
    Grüße
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.