My Babyclub.de
Ab wann heißt es bei der Geburt: zu spät für PDA??

Antworten Zur neuesten Antwort

  • carmen.schmit@chello.at
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Eintrag vom 26.11.2006 23:59
    Hallo Ihr Lieben!

    Immer wieder lese ich in diesem oder anderen Foren bei den Geburtsberichten, dass ab einem gewissen Zeitpunkt, die Ärzte meinen "es sei zu spät" für eine PDA und die Frauen es ohne durchstehen müssen.

    Deshalb mache ich mir jetzt Gedanken. Ich habe eine Tochter und die mit PDA entbunden, und das war einfach wundervoll. Zu dem Zeitpunkt, als mir die PDA gelegt wurde, hatte ich schon einen Blasensprung und zumindest 7 oder 8 cm offenen Muttermund.

    Jetzt soll im März mein zweites Kind auf die Welt kommen und da bei der zweiten Geburt es ja angeblich schneller gehen kann mach ich mir Sorgen, dass es dann heißt: nein, sorry - zu spät!
    Ich versteif mich jetzt zwar im Vorhinein nicht auf eine PDA aber es ist schon ein Wunschgedanke, falls wieder alles so komplikationslos läuft und es wieder so weh tut ;-))

    Also bitte schreibt mir, woran es scheitert wenn die Ärzte das Wundermittel verweigern und sagen: das hat keinen Sinn mehr...

    DANKE DANKE DANKE im Vorhinein für eure Antworten
    Carmen

    Antwort
  • noxa@freenet.de
    Gelegenheitsclubber (9 Posts)
    Kommentar vom 30.12.2006 18:16
    Hallo Carmen,

    ist eine Weile her mit meinem ersten, aber bei mir hieß es von Anfang an "zu spät" und letztendlich war ich ganz froh, dass ich keine Betäubung in Anspruch genommen habe. Mein Sohn kam schon nach 4 Stunden zur Welt (die Hebamme scheuchte mich ständig vom Bett auf und so musste ich viel laufen, was sicher gut war) und als ich eine Stunde vor der Entbindung ein Schmerzmittel wollte, war es zu spät. Eine Freundin ließ sich eines geben (keine Ahnung, was es genau war), aber sie hatte am nächsten Tag große Probleme mit ihrem Kreislauf und sie meinte, sie hätte ein Gefühl von Ameisen auf der Haut.
    Antwort
  • raihana-anja@web.de
    Superclubber (128 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2007 19:59
    Hallo Emmi!! Ich hab am 9.1. mit PDA entbunden.Am Montag den 8. ging es so um 14 Uhr los.Konnte die Schmerzen nicht einordnen.Dann wurde es immer stärker,diese Schmerzen,was scho Eröffnungswehen waren,kamen alle 2Minuten.Um !19 Uhr bin ich ins KH.Erstmal Untersuchung und so.Um 22.30Uhr bekam ich die PDA,da war der MM vielleicht so 2-3cm offen.Morgens um 10.14Uhr kam der Kleine dann zur Welt.Ich denke mir,da sich der MM zum Schluss sehr schnell öffnet,die letzten 3cm etwa,ich hab es ja mitbekommen,weil sie städig nachgeschaut haben,vielleicht deswegen.Mehr Aufwand als Sinn.Bei mir hat es ja länger gedauert.12h von PDA bis zur Geburt.Ich hab scho bei der Anmeldung vorher bescheid gegeben und als ich ins KH rein bin auch gleich!!! Vielleicht hast du den Wunsch dazu zu sät geäussert. LG Anja
    Antwort
  • claudia091274@aol.com
    Superclubber (143 Posts)
    Kommentar vom 05.03.2007 22:58
    Hallo...also bei uns im Kreissaal handhaben die das so:ab 5 cm MM und wenn die Pat.Schmerzen hat und das wünscht wir eine PDA gelegt.Ich kann das auch nur befürworten.Ich selbst habe sie bekommen und würde es immer wieder wollen.Die Schmerzen sind echt furchtbar.PDA ist nur ein kleiner Piks mit großer Wirkung.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.