My Babyclub.de
Anderes Verhalten nachts als am Tag

Antworten Zur neuesten Antwort

  • katzespie@aol.com
    Gelegenheitsclubber (23 Posts)
    Eintrag vom 11.10.2006 08:25
    ich habe nicht direkt ein Problem, aber ich wundere mich über meine Tochter (9Wochen). Tagsüber ist die erste Reaktion, wenn sie aufwacht, das sie schreit. Meist hat sie dann mehr oder minder riesig Hunger, und wenn die Brust nicht rechtzeitig da ist, kann sie sich richtig ins Brüllen reinsteigern. Nachts ist das ganz anders. Sie schläft relativ lange, und dann liegt sie oft noch ewig im Bett, druckst etwas herum. Irgendwann mache ich dann das Licht an, weil das "Drücken" mich nervös macht. Ich schau nach ihr, und sie hat sich meist an die obere Bettbegrenzung hochgeschoben. Ich lege sie dann wieder runter, und dann ist sie weiter friedlich. Wenn ich sie dann aber rausnehme, weil sie die Augen offen hat und sie neben mich lege - dann geht sie zielsicher auf die Brust und trinkt. Wer kennt das auch, dass sie nachts friedlicher sind?
    Antwort
  • marc_christine2002@yahoo.de
    Powerclubber (97 Posts)
    Kommentar vom 11.10.2006 10:25
    Huhu Katze,
    ich bins mal wieda.. grins! Sei froh ich habe gestern mal nach dem Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" probiert das Darleen mal länger schläft... hat wohl nicht wirklich geklappt! hab sie drei lange quälige Stunden sie wach gehalten mit Baden und allem drum und dran! Ja Darleen hat dann genau 3Std. geschlafen und sich vor Hunger bald weggebrüllt! Möchte mal wissen wie die dat meinen man soll die Kleene noch ne Stunde hinhalten! Laut Buch ist dieses Drücken ganz normal die Babys wachen stündlich auf und checken ab ob alles in Ordnung ist! Hast du einen Schlafsack oder ne normale Bettdecke? Die Kleine hat anscheinend schon gelernt wach einzuschlafen, also laß sie ruhig in ihrem Bettchen, sie schläft bestimmt baöld wieder ein! Aber nochmals sei froh das sie so toll schläft, kostet ganz schön kraft Nachts in immer kürzeren Abständen aus dem schlaf gerissen zu werden! Bis bald grüzle Schreb
    Antwort
  • katzespie@aol.com
    Gelegenheitsclubber (23 Posts)
    Kommentar vom 11.10.2006 15:50
    ja, ich bin echt froh, dass es zur Zeit mit dem Schlafen nachts halbwegs klappt, tags ist es eher schwierig. aber wenn ich nachts meine Ruhe habe... was will ich mehr! Mir graut schon vor dem nächsten Wachstumsschub, wenn sie dann wieder mitten in der Nacht wach wird.
    Antwort
  • katzespie@aol.com
    Gelegenheitsclubber (23 Posts)
    Kommentar vom 11.10.2006 15:51
    ja, ich bin echt froh, dass es zur Zeit mit dem Schlafen nachts halbwegs klappt, tags ist es eher schwierig. aber wenn ich nachts meine Ruhe habe... was will ich mehr! Mir graut schon vor dem nächsten Wachstumsschub, wenn sie dann wieder mitten in der Nacht wach wird.
    Antwort
  • by_leila@yahoo.de
    Superclubber (313 Posts)
    Kommentar vom 12.10.2006 02:32
    Hallo Katschi!
    Denke Schrebbel meint dieses Buch hier: "Jedes Kind kann schlafen lernen" (Gebundene Ausgabe)
    von Annette Kast-Zahn, Hartmut Morgenroth. Kannst es bei Amazon oder bei Ebay (gibts schon für 5 € bei Sofortkauf) finden. :-)
    Liebe Grüsse!
    Antwort
  • marc_christine2002@yahoo.de
    Powerclubber (97 Posts)
    Kommentar vom 17.10.2006 10:21
    Huhu Katschi und Lorelei genau dat meine ich! Ich persönlich habs nochmal dran gegeben, die Kleine schreit sich weg vor hunger und wenn sie endlich darf, zittert sie beim Trinken vor lauter gier, dass kanns ja nicht sein! Dann renne ich lieber halbtrunken im Schlaf 4 mal die Nacht!!! Egal, wird sich schon noch einrenken (hoffe ich grins)! Probiere die ganze schotte nochmal wenn sie 3 Monate alt ist!

    LG Schrebli
    Antwort
  • streifenschmerle@gmx.de
    Superclubber (453 Posts)
    Kommentar vom 17.10.2006 16:34
    hallo schrebbel, aber das ist doch auch normal, dass deine kleine dann vor hunger zittert - schliesslich hast du sie hungern lassen! ich möcht mal wissen, was das für ein buch ist, in dem steht, dass man die kleinen "noch hinhalten" soll, obwohl sie vor hunger quengeln (jammern, schreien - was auch immer)?! babys haben doch noch gar nicht diesen rythmus, den sich die mamas soooo sehr wünschen, damit sie nachts in ruhe schlafen können! manche babys reichts eben alle 6h - und manche kommen eben alle 2h; und wenn sie wachsen, dann manchmal sogar noch öfter... lg peggy
    Antwort
  • marc_christine2002@yahoo.de
    Powerclubber (97 Posts)
    Kommentar vom 18.10.2006 09:23
    Hallo Peggy, ja genau du hast vollkommen recht, ich fand es nachdem ich es ausprobiert habe auch recht schwachsinnig! Ist ja auch voll gemein, riecht nach Essen, sieht auch so aus und gibbet nechts.. grins! Ich stille sie jetzt weiter nach bedarf und hoffe das sie bald durchschläft! Im Buch ist halt erklärt das sie es so lernen können! Gut ich denke das sie nach 2 Std. nicht vor Hunger stirbt, schließlich schafft sie es tagsüber ja auch 3,5- bis teilweise sogar 4 Std, aber gemein ist es trotzdem!!!!
    So wünsche Euch weiter alles Gute!!!
    Antwort
  • streifenschmerle@gmx.de
    Superclubber (453 Posts)
    Kommentar vom 18.10.2006 12:07
    hallo schrebbel, jaja - vielleicht trinkt sie tagsüber anders als nachts... du darfst aber nicht vergessen, dass sich die muttermilch im laufe des tages ändert! sie ist zum abend hin ergiebiger (reicher) als am morgen. mit dem stillen ist das immer doch ein wenig anders als mit der flasche... deshalb sollte man eben auch "nach-bedarf-stillen" --- das baby weiss genau, wann es wieviel braucht; manchmal mehr durst, manchmal braucht es "leichte" kost und manches mal eben mehr von der "nahrhaften". ausserdem wird durch die häufigkeit des anlegens ja auch die produktion gesteuert; das baby könnte dich (die milchproduktion) auch drauf vorbereiten, dass es bald mehr benötigt... alles gute und lg :-)
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.