My Babyclub.de
Angst/ Ekel vor der Schwangerschaft

Antworten Zur neuesten Antwort

  • larainstockholm@yahoo.de
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Eintrag vom 29.04.2006 23:53
    Ich kann das gar niemandem erzählen, da man ja sofort als potentielle Rabenmutter oder als Verrückte abgestempelt wird - aber ich ekle mich vor dem Gedanken schwanger zu werden.
    Das Schlimme ist, ich wünsche mir auf jeden Fall Kinder, mein Mann auch und wir wollen auch nicht adoptieren. Meinem Mann habe ich erzählt, dass der Gedanke ein lebendiges Wesen im Bauch zu haben wirklich nur Entsetzen in mir hervorruft. Er ist sehr verständnisvoll. Er findet es schade und wohl auch ziemlich sonderbar, aber wir sind uns ja trotzdem einig, dass wir es versuchen wollen. Ich bin sicher, dass ich Kinder will, ich traue mir auch auf jeden Fall zu eine gute Mutter zu sein. Nur die Schwangerschaft! Ich muss da immer an einen kleinen Alien denken, der sich in mir einnistet und mich von innen aussaugt. Das hört sich total psychopathisch an, ich weiß, aber ich versichere euch, ansonsten bin ich ein absolut stabiler, normaler Mensch mit netter Familie, gutem Job, etc.
    Gibt es noch jemanden, der sich zuerst geekelt hat und dann war es doch OK? Oder meint ihr, ich muss zur Therapie? Das macht mir echt Angst. Danke im Vorraus für eure Hilfe

    Vhia
    Antwort
  • michaelbosmanns@hotmail.com
    Superclubber (425 Posts)
    Kommentar vom 30.04.2006 11:16
    Hallo Vhia,
    hast du dich schon mal gefragt,woher diese Gefühle kommen? Haben dir vielleicht deine Mutter oder Freundinnen nur "Horrorgeschichten" erzählt? Ich finde das schon recht krass,daß du so einen Ekel hast. Angst oder Unsicherheit ist ja ok,ich war am Anfang auch sehr verwirrt darüber,was mit mir passiert! Und da ich normalerweise ein Mensch bin,der ein sehr großes Kontrollbedürfnis hat,hat es mich am Anfang auch irgendwo erschreckt,daß da was mit mir passiert,worauf ich keinen Einfluss habe! Aber stets standen die schönen Gefühle im Vordergrund, Aufregung,Faszination und Stolz darüber,was mein Körper kann,nämlich LEBEN schenken! Vielleicht solltest du wirklich zu einer Therapeutin,einfach,um heraus zu finden,woher diese extrem negativen Gefühle kommen! Und du mußt ja auch bedenken,daß ein Baby schon sehr früh spürt,ob es geliebt und gewollt ist und ich glaube nicht,daß es ihm gut tut,wenn die Mama Angst oder Ekel vor ihm empfindet!
    Viel Glück und alles Gute!!!
    Antwort
  • sschill@planetposter.de
    Superclubber (328 Posts)
    Kommentar vom 30.04.2006 14:59
    Hallo, ich finde es auch traurig, dass jemand solche Gefühlte entwickelt, zumal Du ja nicht generell ein Kind ablehnst, sondern „nur“ die Schwangerschaft an sich, die bei all ihren Ärgernissen auch eine phantastische Zeit ist. Vielleicht hat Bossi recht mit dem Rat mal mit einem Fachmann darüber zu reden, einfach um zu sehen, woher diese Gefühle kommen. Es wäre zu traurig, wenn man deshalb auf eigene Kinder verzichten will. Vielleicht hilft es ja auch, wenn Du dir nicht vorstellst, dass sich irgendein Alien in Dir einnistet, sondern, dass ein bisschen von Deinem Mann und etwas von Dir sich vermischen und Du diejenige bist, die es gedeihen lässt. Nicht es saugt Dich aus, sondern Dein Körper versorgt es, bildet Hormone etc. damit es leben kann. Und dass es kein fremdes „Ding“ ist, sondern Dein Baby, das geborgen und umhüllt ist von seiner Mama und alles was es zuerst von der Welt kennt und fühlt eben seine Mama ist. Es fängt an zu tasten und fühlt Dich, es fängt an zu hören und hört Dein Herz und Deine Stimme. Ich finde den Gedanken immer wunderschön und hoffe, dass es Dir auch bald so geht. Alles Gute.
    Antwort
  • quirlywhirl@aol.com
    Superclubber (110 Posts)
    Kommentar vom 06.06.2006 09:16
    hallo Vhia, ohne dich beleidigen zu wollen, aber ich glaube du benötigst professionellen Rat, das Forum hier wird dir nicht weiterhelfen können. Solange du dich vor einem "alien" ekelst, solltest du auf eine SS verzichten. Alles Gute, ich hoffe dir kann geholfen werden (sofern es kein Fake war, was hier leider immer öfters geschieht *grrr*)
    Antwort
  • klinge_colista@arcor.de
    Superclubber (110 Posts)
    Kommentar vom 06.06.2006 15:49
    Sag mal, wie kommst du denn eigentlich auf einen Alien. Das hört sich mir nach zu viel Science-Fiction-Filmen an. Wer sagt denn, wenn es Aliens überhaupt geben sollte, dass die die Babys so bekommen oder sich überhaupt so fortpflanzen. da lässt man sich wohl leicht mal vom Fernsehen beeinflussen, was die Meinung über solche Dinge betrifft. Also für mich ist das Unsinn. Es gibt wirklich nichts schöneres als einen kleinen Menschen in sich wachsen zu spüren und man nimmt es eigentlich einfach nur als Wunder wahr. Vielleicht solltest du dir wirklich professionelle Hilfe suchen und dich nicht zu sehr von irgendwelchen Serien und Filmen mit Übernatürlichen Dingen beeinflussen lassen, denn das ist wirklich einfach nur Quatsch. Alles Gute, LG Carina
    Antwort
  • ang-wolfrum@web.de
    Powerclubber (57 Posts)
    Kommentar vom 06.06.2006 16:35
    Also ich kann Dich ganz gut verstehen u. manchmal, für Sekunden, durchschleicht mich heute noch so ein Gedanke, aber ganz tief im Inneren weiss ich genau, dass es so richtig ist!!!! Zudem überwiegt absolut die Freude u. Spannung auf das neue Wesen, dass da zu uns kommt. Es überwiegt die Faszination, dass ich in der Lage bin Leben "zu machen", einfach so, ohne besondere Fähigkeit, nur weil mein Körper die Weisheit der gesamten Evolution in sich trägt. Es überwiegt die Liebe zu diesem kleinen hilflosen Wesen, dass sich quasi mit Haut u. Haar drauf verlässt, dass ich es gut versorge. Es überwiegt aber auch die Liebe zu meinem Mann, von dem ich nun immer ein Teil mit mir trage. Du siehst, obwohl ich sehr wohl Dir alles nachempfinden kann, bereue ich diesen Schritt nicht eine Sekunde. Dazu ist auch einfach dieses Wunder zu gross!!! Und vielleicht gibt es einem Stück für Stück auch wieder etwas von diesem Urvertrauen zurück, das wir in dieser modernen Welt ziemlich verloren haben. Das ist zwar nicht immer leicht, da weiss ich wovon ich schreibe, aber ein guter Anfang. Ich wünsche Dir alles Gute auf Deinem Weg u. sende viele Grüsse Angelika
    Antwort
  • d.frischkorn@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 07.06.2006 18:42
    Hallo Vhia,
    ich hab mir zwar vorher gar keine Gedanken gemacht, aber jetzt in der 35 SSW wunder ich mich, wie selbstverständlich sich alles anfühlt. Du brauchst keine Angst zu haben. Den Alienspruch kenn ich übrigens auch. Lass dich nicht verrückt machen, du wirst sehen, dass die ganzen Veränderungen wie von selbst ablaufen und dass es sich gut und richtig anfühlt.
    Antwort
  • sawi_66
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 22.03.2011 23:49
    Ich kenne das Gefühl auch! Ich bin jetz in der 27. SSW! Freu mich riesig wenn endlich alles vorbei ist! Dieser Bauch nervt und das Gestrampel auch! Kann mich nicht mehr so bewegen wie ich will, der Sex leidet und das ganze Leben ist recht depressiv geworden! Verstehen kann ichs selber nicht, da ich / wir unbedingt ein Baby haben wollten!
    Stillen möchte ich auch nicht, da es mich einfach ekelt, wenn ich mir vorstelle, dass so ein unschuldiges Wesen an meinen Ti.... nuckelt, wo vorher noch mein Mann mich sexuell erregt hat! Und dannn möchte ich danach nicht so ausgelutscht rumlaufen! Schliesslich bin ich nach der Geburt immernoch Frau und möchte mich auch immernoch sexy fühlen. Und nicht nur als Mutter!
    Habe auch Angst, wie ich wohl nach der SS untenrum aussehen werde, was z.B. den Dammriss/schnitt angeht, bzw hoffe ich, dass alles schnell und unkompliziert verheilt und dass ich bald wieder in abgesehener normaler Frist anständig leben kann!
    Komischerweise habe ich aber vor den Schmerzen der Geburt und das ganze Szenario keine Angst!

    Ist jemand hier, der so vielleicht auch denkt?????
    Antwort
  • sawi_66
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 22.03.2011 23:49
    Ich kenne das Gefühl auch! Ich bin jetz in der 27. SSW! Freu mich riesig wenn endlich alles vorbei ist! Dieser Bauch nervt und das Gestrampel auch! Kann mich nicht mehr so bewegen wie ich will, der Sex leidet und das ganze Leben ist recht depressiv geworden! Verstehen kann ichs selber nicht, da ich / wir unbedingt ein Baby haben wollten!<br />
    Stillen möchte ich auch nicht, da es mich einfach ekelt, wenn ich mir vorstelle, dass so ein unschuldiges Wesen an meinen Ti.... nuckelt, wo vorher noch mein Mann mich sexuell erregt hat! Und dannn möchte ich danach nicht so ausgelutscht rumlaufen! Schliesslich bin ich nach der Geburt immernoch Frau und möchte mich auch immernoch sexy fühlen. Und nicht nur als Mutter!<br />
    Habe auch Angst, wie ich wohl nach der SS untenrum aussehen werde, was z.B. den Dammriss/schnitt angeht, bzw hoffe ich, dass alles schnell und unkompliziert verheilt und dass ich bald wieder in abgesehener normaler Frist anständig leben kann!<br />
    Komischerweise habe ich aber vor den Schmerzen der Geburt und das ganze Szenario keine Angst! <br />
    <br />
    Ist jemand hier, der so vielleicht auch denkt?????
    Antwort
  • sawi_66
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 22.03.2011 23:49
    Ich kenne das Gefühl auch! Ich bin jetz in der 27. SSW! Freu mich riesig wenn endlich alles vorbei ist! Dieser Bauch nervt und das Gestrampel auch! Kann mich nicht mehr so bewegen wie ich will, der Sex leidet und das ganze Leben ist recht depressiv geworden! Verstehen kann ichs selber nicht, da ich / wir unbedingt ein Baby haben wollten!<br />
    Stillen möchte ich auch nicht, da es mich einfach ekelt, wenn ich mir vorstelle, dass so ein unschuldiges Wesen an meinen Ti.... nuckelt, wo vorher noch mein Mann mich sexuell erregt hat! Und dannn möchte ich danach nicht so ausgelutscht rumlaufen! Schliesslich bin ich nach der Geburt immernoch Frau und möchte mich auch immernoch sexy fühlen. Und nicht nur als Mutter!<br />
    Habe auch Angst, wie ich wohl nach der SS untenrum aussehen werde, was z.B. den Dammriss/schnitt angeht, bzw hoffe ich, dass alles schnell und unkompliziert verheilt und dass ich bald wieder in abgesehener normaler Frist anständig leben kann!<br />
    Komischerweise habe ich aber vor den Schmerzen der Geburt und das ganze Szenario keine Angst! <br />
    <br />
    Ist jemand hier, der so vielleicht auch denkt?????
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.