My Babyclub.de
Anhaltender Durchfall im Säuglingsalter

Antworten Zur neuesten Antwort

  • onnaonsen@web.de
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Eintrag vom 16.02.2006 11:15
    Mein Neffe hat bis er ca. 4 ½ Monate alt war Muttermilch getrunken (manchmal abgepumpt, manchmal direkt von der Brust). Dann als meine Schwester allmählich keine Milch mehr produzierte, befand die Hebamme es für an der Zeit, auf Milumil 2 umzustellen, was auch getan wurde und ca. 3 bis 4 Wochen problemlos lief. Dann jedoch bekam er vor nunmehr bereits 4 Wochen einen leichten Durchfall, der etwa 2 Wochen relativ konstant blieb und nach beruhigenden Worten des Arztes auch nicht weiter behandelt wurde, sich dann jedoch drastisch verschlechterte: der Stuhl wurde nicht nur extrem flüssig, sondern auch oft; bis zu 7 Mal am Tag mussten die Windeln gewechselt werden. Zudem lief der Stuhl nicht einfach heraus, er spritzte!
    Auf Anraten eines neuen Kinderarztes wurde mein Neffe dann mit einer Banane-Heilnahrung von Humana gefüttert, was überhaupt nicht anschlug. Da sein Zustand allmählich besorgnis erregend wurde (er verlor 200 Gramm), musste er ins Krankenhaus und an den Tropf. Gefüttert wurde er dort mit Milupa Heilnahrung Karotte.
    Sein Zustand verbesserte sich sofort, sodass er binnen 2 Tagen wieder entlassen werden konnte. Jedoch befürchten die Eltern nun, dass es nicht lange dabei bleibt, da er diese Karotten-Heilnahrung angeblich nur sehr kurze Zeit zu sich nehmen darf mangels ausreichend Nährstoffen.
    Was ich nun gerne wissen möchte ist: Wie lange darf man damit füttern? Fehlen wirklich wichtige Nährstoffe? (Jeder Arzt sagt da etwas verschiedenes.)
    Warum hat er ständig Durchfall durch Milch, die er vorher vertrug. Sobald er wieder diese Milch statt Milupa Heilnahrung Karotte bekommt, kriegt er wieder Durchfall.
    Zu erwähnen wäre außerdem, dass er zur Zeit Fieber und eine leichte Erklältung hat.
    Ich danke vielmals im voraus!
    Antwort
  • sandra_nagy@web.de
    Superclubber (110 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2006 13:38
    Hallo. Von Bekannten der Sohn hatte eine unverträglichkeit auf die Babynahrung ich glaube wegen der Lactose. Der Kleine durfte dann nur noch Sojamilch trinken. Aber wenn ihr schon bei mehreren Ärzten ward, hätten die das sicher auch schon in betracht gezogen. Viel Glück
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.