My Babyclub.de
Ausschabung und dann....?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • enke-weida@t-online.de
    Juniorclubber (33 Posts)
    Eintrag vom 08.10.2007 09:42
    Hallo. Da ich seit ca. 2 Monaten ständig Blutungen habe, will mein FA nun eine Ausschabung anordnen. Er hat vor 2 Wochen Blut genommen übermorgen muss ich zum Auswertungsgesräch. Vielleicht liegt es auch "nur" an den Hormonen und ich komme um diese Ausschabung herum. Mein FA hält das aber eher für gering. Komisch nur das bei der letzten Untersuchung alles i.O. war und meine Gebärmutter auch "leer", keine Zyste oder der gleichen. Was will man denn das ausschaben?Wer weiß was da ao alles gemacht wird? Wie´s einem da geht? UND GANZ WICHTIG: Wie lange danach darf man nciht schwanger werden. Ich habe was gehört von 3 Monaten. Auweia. Wir wollen doch in absehbarer Zeit ein Baby! :-(
    LG Nadin
    Antwort
  • shorstrup@aol.com
    Juniorclubber (39 Posts)
    Kommentar vom 09.10.2007 14:58
    warum dein Arzt wg. Blutungen eine ausschabung machen möchte würd ich ihn auch nochmal genau fragen... Du wirst kurz in Narkose gelegt vllt. 20 min. udn darfst am gleichen Tag auch wieder nach haus.
    Die meisten Ärzte sagen 3 monate dürfte man dann nicht SS werden vllt. sollte man es auch nicht unbedingt in den wochen darauf sofort versuchen... aber wenn der Körper bereit für eine SS ist dann klappt das auch.
    Antwort
  • enke-weida@t-online.de
    Juniorclubber (33 Posts)
    Kommentar vom 11.10.2007 20:49
    Hallo Sabine, Ausschabung erstmal verschoben. Puh Glück gehabt. Muss jetzt 3 Monate ein Präperat nehmen, dass dem Gelbkörperhormon ähnlich ist. Hoffe, dann regelt sich alles ein. Lieben gruß Nadin
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.