My Babyclub.de
Baby JA oder NEIN?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • christiane.herbst@web.de
    Superclubber (199 Posts)
    Eintrag vom 12.09.2006 22:15
    So richtig gut finde ich die Vorstellung auch nicht, auch wenn du dir das alles so zutraust. Aber du bist doch auch erst 20, also hast du auch noch Zeit, nach deinem Studium in deinem Beruf t├Ątig zu sein. Heutzutage ist es doch schon an der Tagesordnung, dass man erst mal Ausbildung/studium/Job beginnt und dann erst, wenn sich die Situation eingependelt hat, an kinder denkt. Es muss zwar jeder selbst wissen; wenn der babywunsch sehr stark ist, mache es. Aber es klingt so, als ob du dein kind nur aus dem Gr├Âbsten raus haben willst und die babyzeit gar nicht genie├čen k├Ânntest... ├ťberleg es dir gut, du bist wirklich noch jung...
    Antwort
  • nicole.kastl@web.de
    Gelegenheitsclubber (11 Posts)
    Kommentar vom 15.09.2006 16:44
    Hallo! Ich finde diese Idee nicht schlecht! Ich bin 26 Jahre und fange jetzt im Oktober mit einem Medizinstudium an und habe einen 10 Monate alten Sohn. Und ich werde meinen Kleinen deshalb sicher nicht vernachl├Ąssigen. Ich plane von vorn herrein mit mehr Zeit f├╝r das Studium und habe meine Eltern, die mich dabei unterst├╝tzen. Man kann in der Uni "Elternzeit" in Form von Urlaubssemestern nehmen, in denen man sogar Klausuren und Pr├╝fungen schreiben kann, aber auch einfach nur pausieren kann, ohne Studiengeb├╝hren zahlen zu m├╝ssen. Ach ja, Bibi, was meinst Du mit "der Staat finanziert"? Im Gegenteil: Das Studium kostet Studiengeb├╝hren und nur weil man studiert, beantragt man ja nicht Sozialhilfe oder Arbeitslosengeld! Und wenn man erst mit 35 Jahren mit dem Studium fertig wird, muss man immer noch 30 Jahre seines Lebens arbeiten. Und da finde ich es besser, wenn man auch einen Beruf hat, der einem Spass macht und einen fordert. Ich plane sogar, w├Ąhrend des Studiums noch 1-2 Kinder zu bekommen. Und ich kenne bereits 4 Studentinnen, die 1-3 Kinder haben und trotzdem erfolgreich studieren ohne die Kinder zu vernachl├Ąssigen. Also, wenn Du bald ein Baby willst und ihr finanziell daf├╝r in der Lage seid, finde ich es voll O.K., wie Du es vorhast. Ich finde es sch├Ân, jung Mutter geworden zu sein und nicht erst mit 30 oder so. LG Nicole
    Antwort
  • mm.fischnaller@rolmail.net
    Juniorclubber (48 Posts)
    Kommentar vom 21.09.2006 21:57
    Also, ich bewundere alle, die sich zutrauen, mit einem Baby bzw. kleinem Kind zu studieren. Ich habe zuerst studiert, abgeschlossen und einige Jahre gearbeitet. Bin 29 und mein Kind ist jetzt 9 Monate alt und ich f├╝hle mich so ausgelastet wie noch nie zuvor. Wer schon mit 20 Kinder bekommt, ist vielleicht noch belastbarer. Aber bei dir chef-baby klingt das, als ob das Babykriegen so eine Nebensache w├Ąre, die man mal kurz nebenbei erledigen kann, besser w├Ąhrend des Studiums als danach w├Ąhrend der Arbeit. Trotzdem verstehe ich dich, denn die Wirtschaft zwingt uns Frauen vielfach, so pragmatisch zu denken, und den eigentlichen Wert der Kindererziehung zu vergessen. Eigentlich traurig, nicht...
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu k├Ânnen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.