My Babyclub.de
Baby hat Schnupfen

Antworten Zur neuesten Antwort

  • streifenschmerle@gmx.de
    Superclubber (453 Posts)
    Eintrag vom 19.01.2007 15:00
    hallo! meine kleine (fast 6 monate) hat seit gestern so richtig dolle ihren ersten schnupfen - ich hab sie angesteckt! die nase läuft und läuft und ist soooo voll; geniesst wird auch am laufenden band... fieber hat sie (noch) keines. was habt ihr da so gemacht? welche mittelchen und wege gibt es, den kleinen das ganze zu erleichtern bzw. beenden das ganze schnellstmöglichst? bisher gebe ich nur ab und an nasentropfen (meersalzlösung), damit die nase zum stillen frei ist... danke für eure tips!!! lg peggy
    Antwort
  • Milbchen
    Superclubber (148 Posts)
    Kommentar vom 19.01.2007 18:10
    Man kann auch Muttermilch in die Nase machen. Stillen ist super, weil sie dann Deine Antikörper mitbekommt. Ansonsten hilft es, die Matratze am Kopfende etwas zu erhöhen, dann schläft sie besser. Und was bei uns immer wirkt ist ne Duftlampe mit Euktalyptusöl im Schlafzimmer. Das beruhigt und ist gut für die Atemwege... Gute Besserung!
    Antwort
  • oggy7@web.de
    Superclubber (178 Posts)
    Kommentar vom 19.01.2007 19:31
    Auf jeden Fall kannst Du ihr aber zu schlafen ein nasses Tuch über´s Bett hängen zum Luftbefeuchten, Meersalzspray ist super für den Tag, ich hab mir vorsichtshalber für meine Kleine beim KiA noch was schleimhautabschwellendes für die Nacht verschreiben lassen, da sie oft kaum Luft bekommen hat, z.B. Otriven für Babys gibt´s da.Wünsch Deiner Kleinen gute Besserung.
    LG Daniela
    Antwort
  • anjutabuling@web.de
    Gelegenheitsclubber (19 Posts)
    Kommentar vom 20.01.2007 00:47
    Nasentropfen würd ich für solch kleine Kinder nicht empfehlen, wei sie die Schleimhaut ebenfalls austrocknen.
    Muttermilch hilft bei verstopften Nasen wunder, eine JKochsalzlösung aus der Apotheke auch. Und vor dem Einschlafen oder Stillen einmal Anisbutter unter die Nase reiben...
    Antwort
  • by_leila@yahoo.de
    Superclubber (313 Posts)
    Kommentar vom 20.01.2007 14:47
    Hallo Peggy!
    Ich hab vor kurzem das gleiche Problem gehabt, hab auch meinen Süssen angesteckt. Der KA hat ihm Kinderhustensaft von Mucosolvan verschrieben, hat innerhalb nur weniger Tage super geholfen. Liebe Grüsse!
    Antwort
  • streifenschmerle@gmx.de
    Superclubber (453 Posts)
    Kommentar vom 20.01.2007 15:19
    vielen dank für die tips! vor allem mit dem kinderhustensaft - das werde ich am MO gleich mal mit dem ki-arzt besprechen... danke und gruss peggy
    Antwort
  • tina.gerster@freenet.de
    Powerclubber (88 Posts)
    Kommentar vom 20.01.2007 19:20
    Hi Peggy, hab da auch noch nen Tip für dich. Mein Kleiner war total krank, hatte auch erst Schnupfen und Husten, was dann aber zur Bronchitis wurde. Jedenfalls hab ich gegen den Husten auch Mucosolvan Hustensaft gegeben und hab die Brust mit "Thymian-Myrte-Balsam für Säuglinge" eingerieben. Fürs Näschen gabs das "Engelwurzbalsam". Die beiden Sachen sind aus der Bahnhofsapotheke Kempten (kann man auch online bestellen, liefern einen Tag später) und bei Hebammen sehr beliebt, weil rein pflanzlich und ganz gesund :-). Jedenfalls hats gut geholfen und der Kleine konnte wenigstens einigermaßen atmen. Ach ja, den guten alten Schmalzwickel hab ich dann auch mal versucht, stinkt mir aber zu sehr. Liebe Grüße, gute Besserung und Kopf hoch, man leidet selbst ja doch mehr als das Kind. Tina
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.