My Babyclub.de
Baby trinkt weder Tee noch Saft!

Antworten Zur neuesten Antwort

  • yvonne0105@web.de
    Powerclubber (67 Posts)
    Eintrag vom 30.11.2005 14:14
    Hallo! Mein Sohn (4 Monate) kriegt seit Kurzem Möhrenbrei und anschließend immer noch etwas Milch. Ich wollte ihm noch gegen den Durst bissl Tee oder Möhrensaft anbieten, das verweigert er aber ganz dolle. Hab schon etwas Milch beigemischt, das funktioniert aber auch nicht. Was kann ich noch tun damit er auch was gegen den Durst bekommt?
    Antwort
  • juka@hotmail.com
    Superclubber (257 Posts)
    Kommentar vom 30.11.2005 19:47
    Hallo! Das Problem hatte ich auch. Bleib ruhig. Die Kinder holen sich, was sie brauchen. Wenn er richtig Durst hat, wird er was nehmen. Keine Sorge, schaden tut das nicht (das Kind von meiner Freundin hat wochenlang nichts getrunken außer seiner Flasche am morgen und hat sich weiter normal entwickelt). Tu nur Dir und vor allem ihm den Gefallen und fang gar nicht erst mit Saft an. Wasser ist das beste, oder halt ungesüßter Tee. Vielleicht liegt es aber auch am Sauger? Dann probier gleich die Trinklernflaschen wo man das Wasser ohne Ventil direkt ins Kind "reinkippt", das hat bei meinem Sohn funktioniert. Oder gib ihm direkt aus dem Glas zu trinken, darauf fahren viele Kinder total ab. Also, bleib locker. Wenn er nicht trinkt, dann hat er vielleicht auch einfach keinen Durst (Möhrenbrei, zumindest der gekaufte, besteht ja auch zu einem großen Teil aus Wasser). Wenn er Durst hat, wird er sich das schon anders überlegen.
    Antwort
  • k.dietzsch@web.de
    Gelegenheitsclubber (14 Posts)
    Kommentar vom 09.01.2006 14:09
    Hallo! Mir geht es auch so. Meine Tochter wird jetzt 7 Monate alt. Bis Heiligabend habe ich ausschließlich gestillt, dann gab es mittags den ersten Brei. Der schmeckt ihr auch gut, doch ich wollte danach ebenfalls Tee probieren. Die Gummisauger findet sie eklig und mit der Trinklern-Tasse muß ich wohl noch etwas Geduld haben. Da kaut sie nur darauf rum, kriegt aber keine Flüssigkeit raus. Sie wird es schon irgendwann kapieren.
    Liebe Grüße
    Antwort
  • alex@alex-nw.de
    Juniorclubber (42 Posts)
    Kommentar vom 09.01.2006 19:17
    Also wir hatten das Problem bis vor kurzem auch. Und unser Kinderarzt meinte: cool bleiben, so lange die Windel mindestens 2 mal am Tag gut naß ist, hat das Kind genug Flüssigkeit. Außerdem besteht der Möhrenbrei und auch andere gekaufte Gemüsebreie bis zu 70% aus Wasser.

    Meine kleine Tochter hat jetzt seit ca. 3 Tagen angefangen zu trinken. Allerdings nicht aus dem Fläschchen, das ist bei ihr wohl für Milch reserviert. Wie Juliana es schon gesagt hat, kann es sein, daß manche Kinder aus Trinklernfläschchen oder direkt aus nem Becher trinken wollen. So war das bei unserer kleinen auch.

    Nur nicht entmutigen lassen. Irgendwann trinkt Dein Sohn schon von alleine. Ich würd ihm allerdings immer mal wieder Tee oder zur Not auch stark verdünnten Saft (so lange er die Flasche nicht zum Dauernuckeln bekommt, ist stark verdünnter Saft auch nicht sooooo wild) anbieten.
    Antwort
  • yvonne0105@web.de
    Powerclubber (67 Posts)
    Kommentar vom 14.01.2006 23:30
    Danke für eure Ratscchläge. Inzwischen trinkt mein Sohn ab und zu Tee+Saft (allerdings nur, wenn ich noch etwas Milch drunter mische) und natürlich mit Wasser verdünnt. So einen Trinklernbecher hab ich auch schon mal probiert, den mag er gar nicht, er weiß nichts damit anzufangen. Er ist ja jetzt auch erst knapp 6 Monate alt.
    Antwort
  • mona_0075@hotmail.com
    Superclubber (301 Posts)
    Kommentar vom 29.01.2006 20:25
    hallo
    mein sohn hat auch kaum etwas getrun´ken. dann habe ich seine tee in mein glas gefüllt und etwas davon getrunken. das hat er gesehen und wollte das dann nätürlch auch haben. als das alles gut klappte, habe ich von nuk die trinklerntasse mit silikonaufsatz geholt. wieder hab ich daraus getrunken(ich weiß, man soll nicht vom gleichen löffel essen oder aus der flasche trinken, aber man gibt seinem kind am tag auch tausende küsschen und nix passiert;o) ) und seit dem trinkt er . mittlerweile ist er alt genug und trinkt nurnoch aus dem becher
    Antwort
  • fledermausmaki
    Juniorclubber (29 Posts)
    Kommentar vom 18.02.2006 21:17
    Mein Sohn trinkt auch kaum was. Ich habe ihn 7 Monate vollgestillt und dann angefangen, zuzufüttern. Da er die ersten 2 Monate eh nur ein paar Löffelchen gegessen hat, habe ich mir ums Trinken keine Sorgen gemacht.

    Seit 3 Monaten (er ist jetzt ein Jahr) wird er nur noch in der Früh und abends gestillt, da ich wieder arbeite. Anfangs hat er tagsüber das Trinken total verweigert, dann trank er zumindest bei der Tagesmutter recht gut (aus der Schnabeltasse, die Flasche hat er noch nie genommen), jetzt läßt die Trinkmenge aber wieder zu wünschen übrig. Wenn ich zuhause bin, trinkt er fast gar nichts -weder aus Schnabeltasse noch aus dem Becher-, denn da ist ja seine "Milchstation" vor Ort. Mittags bekommt er deshalb ab und zu mal paar Schluck aus der Brust.

    Mir wärs zwar lieber, er würde mehr trinken, aber ich hoffe doch, daß er durch das Stillen noch genug Flüssigkeit bekommt. Man kann die Kinder ja kaum zum Trinken zwingen, dann spucken sie es halt wieder aus.
    Antwort
  • www.juergen.baeuml@t-online.de
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 04.03.2006 16:48
    Hallo. Meine Tochter trinkt leider nur Saftschorle. Halb Saft/ halb Wasser. Ich bin der Meinung das das nicht gut für die Zähne ist. Zieg verschiedene Sorten Tees habe ich schon ausprobiert. Leider ohne Erfolg.
    Kann mir jemand einen Tip geben, wie ich meine Tochter auf Tee umstellen kann.
    Gruß, Sandra
    Antwort
  • mona_0075@hotmail.com
    Superclubber (301 Posts)
    Kommentar vom 04.03.2006 19:27
    Hallo
    Probier es doch mal mit apfeltee, oder den kindertee von tekanne. mein neffe mag eigendlich auch nur saft, aber den apfeltee trinkt er auch ganz gerne lg mona
    Antwort
  • alex@alex-nw.de
    Juniorclubber (42 Posts)
    Kommentar vom 28.03.2006 12:44
    Hallo Sandra!
    Meine Tochter wollt auch keinen Tee. Mittlerweile trinkt sie aber auch Tee und stilles Wasser! Als Tee hab ich nen Roibusch ausm Teeladen, den gibts auch speziell für Kinder! Ist nicht so säurelastig wie Früchtetee und hat trotzdem nen leicht fruchtigen Geschmack! Außerdem konnt ich unsere kleine "überlisten", in dem ich ihr den Tee in der Tasse gegeben hab. Ist zwar ne Riesensauerei, aber als ich gleichzeitig Tee aus meiner Tasse getrunken hab, hats geklappt!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.